Eichhörnchen verfängt sich in Katzen-Netz, dann kommen rettende Hände

Köln - Eichhörnchen bereiten sich in diesen Tagen auf den nahenden Winter vor. Weil sie keinen tiefen Winterschlaf halten, müssen sie sich Nahrung als Vorrat anlegen. In Köln wurde das Sammeln jetzt für ein Tier fast zum Verhängnis.

Das kleine Eichhörnchen hing in einem Katzennetz auf einem Balkon fest.
Das kleine Eichhörnchen hing in einem Katzennetz auf einem Balkon fest.  © Feuerwehr Köln

Das Eichhörnchen hatte sich auf einem Balkon in einem Katzennetz verfangen.

Für das Waldwesen gab es kein Entrinnen, es steckte fest. Feuerwehrleute kamen dem feststeckenden Tier in Köln-Bilderstöckchen letztlich zur Hilfe.

"Nachdem das Eichhörnchen aus dem Netz befreit war, trat es die Flucht mit einem beherzten Sprung auf die Wiese an", teilte die Feuerwehr am Sonntag mit.

Flammen schlagen aus Dachstuhl: Familien können nicht in ihre Wohnungen zurück
Köln Feuerwehreinsatz Flammen schlagen aus Dachstuhl: Familien können nicht in ihre Wohnungen zurück

Die Aufgabe der kleinen Nager ist momentan klar. Sie sammeln möglichst viel Fressen. Haselnüsse, Bucheckern oder auch Eicheln stehen auf der Speiseliste.

Die Tiere vergraben sie an zahlreichen Verstecken für den Winter.

Eichhörnchen von Feuerwehr gerettet

Die Hauptnahrung der kleinen rotbraunen Tiere sind übrigens Zapfen von Nadelbäumen. Das jetzt gefangene Tier war auf dem Sprung zu einem Balkon. Hier wollte es wohl auch Futter suchen, was allerdings schiefging.

Die Feuerwehr konnte dem kleinen Vierbeiner zum Glück das Leben retten.

Titelfoto: Feuerwehr Köln

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz: