Kardinal Woelki würdigt Benedikt XVI. (†95): "Kirche auf prophetische Weise geprägt!"

Köln - Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki (66) hat den verstorbenen Papst Benedikt XVI. (†95) als "tiefen geistlichen Denker" gewürdigt.

Ein Foto des emeritierten Papstes Benedikt XVI. (†95, l.) steht im Kölner Dom.
Ein Foto des emeritierten Papstes Benedikt XVI. (†95, l.) steht im Kölner Dom.  © Bildmontage: Federico Gambarini/dpa, Roberto Pfeil/dpa

"Seine Theologie hat ungezählte Menschen in ihrem Glauben geprägt und bestärkt – genauso wie die Demut und der Mut, mit denen er all seine Ämter ausfüllte", sagte Woelki nach einer Mitteilung des Erzbistums.

Dabei sei sein Lebensweg eng mit den großen kirchlichen Ereignissen der Zeit verknüpft gewesen. "Dabei prägte er die Kirche von heute auf prophetische Weise", so Woelki.

Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck (58) bezeichnete Benedikt als "großen Theologen" und "Mann größten Wissens".

Köln: Hiobsbotschaft vor Rosenmontag: Kölner Jungfrau in Klinik - alle Einsätze abgesagt!
Köln Hiobsbotschaft vor Rosenmontag: Kölner Jungfrau in Klinik - alle Einsätze abgesagt!

Der Bischof von Münster, Felix Genn (72), teilte mit, Benedikt sei für seine theologische Entwicklung von größter Bedeutung gewesen.

"Sicher wird auch die eine oder andere Seite seines Wirkens kritisch in den Blick genommen", so der Bischof.

Titelfoto: Bildmontage: Federico Gambarini/dpa, Roberto Pfeil/dpa

Mehr zum Thema Köln: