Selfie im Spiegel Nerhegeb: Krasse Harry-Potter-Ausstellung lockt nach Köln

Köln - Magische Gegenstände wie den "Sprechenden Hut", den Spiegel Nerhegeb oder den rasenden Doppeldeckerbus "Fahrender Ritter" können sich Harry-Potter-Fans ab Donnerstag in einer Ausstellung in Köln ansehen.

In der interaktiven Ausstellung können Besucher ab dem 8. Dezember 2023 die Schauplätze der Harry-Potter-Welt entdecken.
In der interaktiven Ausstellung können Besucher ab dem 8. Dezember 2023 die Schauplätze der Harry-Potter-Welt entdecken.  © Marius Becker/dpa

"Visions of Magic" setzt neben plastischen Modellen vor allem auf atmosphärische Licht- und Toninstallationen. Für Fans ist die Ausstellung eine Gelegenheit, Selfies an Orten zu machen, die Schauplätzen aus den Harry-Potter-Filmen und -Büchern nachempfunden sind.

So zückten auch viele Fans, die bei einer Pressevorführung am Mittwoch die Ausstellung vorab anschauen durften, in der Nokturngasse oder im "Raum der Wünsche" ihre Handys.

Sie habe die Gelegenheit für Fotos "reichlich" genutzt, sagte etwa Potter-Fan Birgit Lauschus nach ihrem Besuch. Ihre Begleiterin Isabelle Koschinski fand: "Man fühlt sich wieder in die Kindheit zurückversetzt."

Köln: Geht das überhaupt? Komiker will im Karneval auf Ampel-Witze verzichten
Köln Kultur & Leute Geht das überhaupt? Komiker will im Karneval auf Ampel-Witze verzichten

Die Ausstellung wird als "interaktives Kunsterlebnis" beworben. Besucher werden ausgestattet mit einem Zauberstab durch die Ausstellung geschickt. Die Möglichkeiten beschränken sich etwa darauf, "Magiefelder" an der Wand "wegzuzaubern" oder den Blick auf bestimmte Gegenstände freizugeben.

Besucherin Koschinski lobte, man schaue sich dadurch die Sachen noch einmal aufmerksamer an, als man es sonst tun würde. Die aufwendig gestaltete Ausstellung ist noch bis zum 2. Juni 2024 im "Odysseum" in Köln zu sehen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute: