WDR "Lokalzeit" wird plötzlich zu "Oven Time": Facebook leistet sich peinlichen Fehler

Köln – Einige Facebook-Nutzer werden sich am Freitagmorgen wohl die Augen gerieben haben: Plötzlich hieß die Seite der "WDR Lokalzeit" ziemlich dubios nur noch "Oven Time". Den Fehler soll offenbar Facebook selbst verursacht haben.

Der WDR, mit Hauptsitz in Köln, wollte lediglich seine "Lokalzeit"-Facebookseiten bündeln. Dabei kam es zu einer Panne.
Der WDR, mit Hauptsitz in Köln, wollte lediglich seine "Lokalzeit"-Facebookseiten bündeln. Dabei kam es zu einer Panne.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Manchmal will eben auch die modernste Technik nicht mehr. Das mussten mehr als eine Million Fans am eigenen Leib erfahren. Denn ihnen wurde in den privaten Mitteilungen angezeigt, dass sich die Facebook-Seite "WDR Lokalzeit" umbenannt hatte und von nun an "Oven Time" heißen sollte.

Das Medienmagazin "DWDL.de" teilte ein Foto des chaotischen Internet-Moments.

Geschehen war das Missgeschick offenbar im Zuge einer Kanalzusammenführung, wie es der Westdeutsche Rundfunk nur wenig später erklärte.

Köln: Nach 57 Jahren: Dieses Kölner Kino macht bald zu!
Köln Kultur & Leute Nach 57 Jahren: Dieses Kölner Kino macht bald zu!

"Liebe Community, wir heißen natürlich nicht Oven Time, wir sind immer noch eure Lokalzeit. Da ist Facebook ein dicker Fehler passiert. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den zu beheben", hieß es. Zwischenzeitlich hatte sich die Seite dann in "WDR Lokalzeit Köln" umbenannt. Auch das war falsch.

Seit einigen Tagen ist der Sender damit beschäftigt, seine Facebook-Seiten zu bündeln. Ziel ist es, nicht mehr nur einzelne Seiten für die verschiedenen Lokalzeiten der unterschiedlichen Regionen in NRW zu haben, sondern eine Landingpage, auf der künftig alle Nachrichten zu finden sind.

Doch das scheint schwieriger zu sein als gedacht: "Die Lokalzeit baut bei Facebook um. Leider klappt das gerade nicht so schnell, wie wir uns das vorgestellt haben."

Fans wenig begeistert von neuer Lokalzeit-Seite

Meta ist der Konzern, welcher hinter Facebook, Instagram und WhatsApp steckt.
Meta ist der Konzern, welcher hinter Facebook, Instagram und WhatsApp steckt.  © Andre M. Chang/ZUMA Press Wire/dpa

"Bald bekommt ihr hier wieder die besten Geschichten aus eurer Region. Habt bitte noch ein bisschen Geduld mit uns", bat der Westdeutsche Rundfunk seiner Follower.

Wie "DWDL.de" erfuhr, sei Meta – Facebooks Mutterkonzern – Schuld an der Misere gewesen. Trotz langer Vorbereitung sei die Panne passiert. Am Freitagmittag gegen 12 Uhr habe der Fehler dann endlich behoben werden können.

Die Fans fanden die kurzzeitige Namens-Änderung weitaus weniger schlimm, als die Tatsache, dass sie bald Nachrichten aus allen Regionen Nordrhein-Westfalens erhalten würden, wie in den Kommentaren deutlich wird.

Köln: Erste Infos zu "Cologne Pride": Das erwartet Besucher beim "Christopher Street Day" in Köln
Köln Kultur & Leute Erste Infos zu "Cologne Pride": Das erwartet Besucher beim "Christopher Street Day" in Köln

"Ich finde es nicht gut, da ich mich natürlich für die Lokalzeit meiner Region interessiere und nun wird alles vermischt! Schade", ärgert sich eine Followerin.

Doch der WDR sieht in dem zukünftigen Modell keinen Widerspruch: "Auf der Facebook-Seite der Lokalzeit werdet ihr auch weiterhin regionale Inhalte aus eurer Region finden – aber zusätzlich auch inspirierende und beeindruckende Geschichten aus ganz NRW."

Followerinnen und Follower würden weiterhin die Inhalte sehen, die sie interessieren, da der Algorithmus automatisch erkenne, welche Inhalte man sich länger ansehe. Zur Erklärung: Wer sich nun also zum Beispiel viele Inhalte aus Köln ansieht, bekommt auf der neuen Seite in Zukunft vermehrt Nachrichten aus Köln angezeigt.

Woher allerdings die seltsame Übersetzung kam, scheint auch bis jetzt niemand so wirklich zu wissen.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute: