Unfall in Köln-Riehl: Senior (†84) stirbt im Krankenhaus an seinen Verletzungen

Köln – In Köln wurde am Nachmittag des 12. Dezembers ein 84-jähriger Mann bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. Kurz vor Weihnachten erlag er seinen schweren Verletzungen.

Der Peugeot landete nach dem Unfall auf dem Seitenstreifen.
Der Peugeot landete nach dem Unfall auf dem Seitenstreifen.  © Lars Jäger

Wie die Polizei nach dem Unfall mitteilte, kam es gegen 14.30 Uhr zu dem folgenschweren Zusammenprall.

Demnach war eine 68-jährige Autofahrerin auf der Boltensternstraße in Köln-Riehl unterwegs, als sie aus bislang ungeklärtem Grund die Kontrolle über ihren Peugeot verlor.

In Höhe der Hertha-Kraus-Straße, in Richtung Niehler Ei, erfasste sie dann plötzlich den 84 Jahre alten Fußgänger in Höhe einer Bushaltestelle.

10-Jährige auf Tretroller angefahren und die Flucht ergriffen: Polizei sucht Zeugen
Köln Unfall 10-Jährige auf Tretroller angefahren und die Flucht ergriffen: Polizei sucht Zeugen

Durch den schweren Aufprall zog sich der Senior lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Am 23. Dezember erlag er dort seinen Verletzungen.

An der Windschutzscheibe war deutlich zu erkennen, wo der Senior aufgeprallt war.
An der Windschutzscheibe war deutlich zu erkennen, wo der Senior aufgeprallt war.  © Lars Jäger

Die beim Verkehrskommissariat geführten Ermittlungen dauern weiterhin an.

Originalmeldung vom 12. Dezember, 15.57 Uhr; aktualisiert am 27. Dezember, 14.41 Uhr

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Köln Unfall: