Bis zu -13 Grad in NRW: Zum Wochenstart droht Gefahr!

Düsseldorf/Essen – Bibbern vor Weihnachten: Der vierte Adventssonntag hat in Nordrhein-Westfalen mit Frost bis minus 13 Grad und örtlich mit Sonnenschein begonnen, doch schon morgen ist Vorsicht geboten.

Autofahrer müssen zum Wochenstart in NRW besonders vorsichtig sein.
Autofahrer müssen zum Wochenstart in NRW besonders vorsichtig sein.  © Oliver Berg/dpa

In der Nacht zum Montag und zu Tagesbeginn drohe vor allem im Osten von NRW und im Bergland erhebliche Glatteisbildung durch gefrierenden Regen, warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Tagsüber werden dichte Wolken erwartet und der Regen wird voraussichtlich landesweit anhalten.

Zugleich gehen die Temperaturen laut Prognose im Tagesverlauf deutlich nach oben - es ist mit 7 bis 11 Grad zu rechnen.

Kurze-Hosen-Wetter in NRW? So warm wird es zum Ende der Woche
Köln Wetter Kurze-Hosen-Wetter in NRW? So warm wird es zum Ende der Woche

Auch in den Hochlagen sollen sie mit etwa 4 Grad deutlich über der Frostgrenze liegen.

Wetter-Experten rechnen in der Nacht zum Montag mit Glatteis auf NRW-Straßen.
Wetter-Experten rechnen in der Nacht zum Montag mit Glatteis auf NRW-Straßen.  © Screenshot/wetteronline.de

In den folgenden Tagen bleiben die Temperaturen laut DWD ebenfalls deutlich über dem Nullpunkt.

Titelfoto: Montage: Oliver Berg/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Köln Wetter: