Diebstahl beim Security-Check am Flughafen! Plötzlich fehlen Konsole und Tablet

Leipzig - Der Bundespolizei am Leipziger Flughafen ging ein diebisches Pärchen ins Netz.

Ein diebisches Pärchen nutzte das Chaos in der Leipziger Sicherheitskontrolle aus. (Symbolbild)
Ein diebisches Pärchen nutzte das Chaos in der Leipziger Sicherheitskontrolle aus. (Symbolbild)  © Christoph Soeder/dpa

Der Fall nahm bereits am 10. Juni seinen Lauf, als ein Neunjähriger nach der Sicherheitskontrolle am Flughafen feststellte, dass er seine Spielkonsole inklusive aller Spiele sowie sein Tablet vergessen hatte wieder einzupacken. Das berichtete Behördensprecherin Yvonne Manger am heutigen Dienstag.

Da die fehlenden Sachen weder im Fundbüro abgegeben noch in der Kontrollstelle aufgefunden wurden, sahen die Bundespolizisten die Aufnahmen der Überwachungskameras durch. Und siehe da: Hier waren ein Mann und eine Frau zu sehen, die im Security-Check Konsole und Tablet mitgehen ließen.

Ab diesem Zeitpunkt hatten die Ermittler dann leichtes Spiel: Mithilfe der gespeicherten Daten in der Grenzkontrolle konnten die Diebe identifiziert und bei ihrer Rückkehr in Leipzig am 21. Juni in Empfang genommen werden.

Leipzig: 20.000 Euro Schaden: Fahrkartenautomat gesprengt, doch die Täter gehen leer aus!
Leipzig Crime 20.000 Euro Schaden: Fahrkartenautomat gesprengt, doch die Täter gehen leer aus!

"Mit dem Tatvorwurf konfrontiert, händigten die 35-Jährigen den Beamten das Stehlgut aus", so die Sprecherin.

Während sich das Duo nun mit einem Strafverfahren wegen Unterschlagung konfrontiert sieht, konnte sich der Junge über seine wiedergefundene Konsole freuen.

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime: