Großeinsatz im Landkreis Leipzig: Scheune geht in Flammen auf - sechsstelliger Schaden

Colditz - In der Nacht auf Montag mussten die umliegenden Feuerwehren nach Colditz (Landkreis Leipzig) ausrücken.

Schon von Weitem waren die Flammen der brennenden Scheune sichtbar.
Schon von Weitem waren die Flammen der brennenden Scheune sichtbar.  © Sören Müller

In der Muldentalstraße im Ortsteil Sermuth ging aus bisher ungeklärter Ursache ein Scheunenkomplex in Flammen auf. Als die Einsatzkräfte gegen 2 Uhr morgens vor Ort eintrafen, standen das circa 50 Meter lange Längsgebäude bereits in Vollbrand.

In der Halle befanden sich nach Angaben der Polizei ein Radlader, zwei Fahrzeuge, Reitzubehör sowie mehrere Kilo Stroh.

Weil das Dach größtenteils schon eingestürzt und damit von der Scheune kaum mehr etwas zu retten war, konzentrierten sich die Kameraden vor allem auf den Schutz der umliegenden Gebäudeteile.

Leipzig: Brandstifter in Grünau: Feuer verwüstet Kellerabteile
Leipzig Feuerwehreinsatz Brandstifter in Grünau: Feuer verwüstet Kellerabteile

Mithilfe von sogenannten Riegelstellungen konnte schließlich ein Übergreifen der Flammen auf die Umgebung verhindert werden.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach bisherigen Schätzungen der Polizei entstand allerdings ein sehr hoher Sachschaden im mittleren sechsstelligen Bereich.

Am frühen Morgen dauerten die Restlöscharbeiten noch an. Der Brand sei laut Steffen Kunze, dem Stellvertretenden Kreisbrandmeister, aber inzwischen unter Kontrolle.

Wie die Scheune in Brand geraten konnte, war in der Nacht noch unklar.
Wie die Scheune in Brand geraten konnte, war in der Nacht noch unklar.  © Sören Müller
Auch am Morgen waren Feuerwehr und Technisches Hilfswerk noch im Einsatz.
Auch am Morgen waren Feuerwehr und Technisches Hilfswerk noch im Einsatz.  © Sören Müller

Originalmeldung vom 23. Januar, 7.15 Uhr; aktualisiert um 10.53 Uhr

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: