Feuerwehreinsatz im Osten Leipzigs: Mehrere Menschen gerettet, einer verletzt

Leipzig - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Leipziger Stadtteil Paunsdorf ist am Sonntagnachmittag ein 29-Jähriger verletzt worden.

Die Leipziger Feuerwehr wurde am Sonntag nach Paunsdorf gerufen – dort brannte es in einem Mehrfamilienhaus. (Symbolbild)
Die Leipziger Feuerwehr wurde am Sonntag nach Paunsdorf gerufen – dort brannte es in einem Mehrfamilienhaus. (Symbolbild)  © David Inderlied/dpa

Das Feuer, das gegen 15.30 Uhr in der Sachsenstraße ausbrach, ging vermutlich vom Dachgeschoss aus. Dort war im Bereich des Treppenaufgangs der Dachstuhl aus bisher unbekanntem Grund in Brand geraten.

Informationen der Deutschen Presse-Agentur zufolge vermutete die Polizei einen technischen Defekt als Ursache.

Demnach sollen außerdem sechs weitere Personen in Sicherheit gebracht worden sein. Der 29-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Taxifahrer will abbiegen und erfasst ihn: Biker bei Crash in Leipzig schwer verletzt
Leipzig Unfall Taxifahrer will abbiegen und erfasst ihn: Biker bei Crash in Leipzig schwer verletzt

Die Dachgeschosswohnung und die Wohnung darunter seien unbewohnbar. Zum entstandenen Schaden liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen – am Montag soll dafür auch ein Spezialist zum Einsatz kommen.

Originaltext vom 27. Juni 8.56 Uhr, aktualisiert um 12.43 Uhr

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: