Museumsnacht in Leipzig und Halle: 85 Häuser laden heute Abend zum Erkunden ein

Leipzig/Halle - 85 Museen, Galerien und Sammlungen öffnen an diesem Samstag ihre Türen zur Museumsnacht in Halle und Leipzig.

In Halle lädt unter anderem die Stiftung Händel-Haus zu einem Besuch ein.
In Halle lädt unter anderem die Stiftung Händel-Haus zu einem Besuch ein.  © Hendrik Schmidt/dpa

Wie die Städte mitteilten, wird unter dem Motto "Einmal um die Welt" von 18 bis 24 Uhr ein vielfältiges Programm geboten - von Geschichte über Musik bis hin zu Natur und Technik.

Den Angaben nach sind mehr als 400 Veranstaltungen und Mitmachangebote geplant. Es gibt Führungen, Konzerte, Filme und Performances.

In Leipzig zeigt das Grassi Museum für angewandte Kunst laut Ankündigung zeitgenössische afrikanische Fotografie. Bei 3D-Hörspielen im Bach-Museum können Gäste in den Alltag von Johann Sebastian Bach eintauchen.

Leipzig: Noch mehr EM-Feierei: "Stadion der Träume" eröffnet im Leipziger Zoo
Leipzig Kultur & Leute Noch mehr EM-Feierei: "Stadion der Träume" eröffnet im Leipziger Zoo

In Halle gibt es Livemusik und Poesie in den Franckeschen Stiftungen, wo sich der Freylinghausen-Saal in einen "Apfelhain" verwandeln soll. Der Garten der Martin-Luther-Universität soll die Möglichkeit bieten, zu einer "geologischen Zeitreise" aufzubrechen.

Den Veranstaltern zufolge bieten viele teilnehmende Museen auch Programme für Kinder und Familien. Demnach können im Ägyptischen Museum in Leipzig Göttermasken gebastelt werden. Im Händel-Haus in Halle sind Opern-Spiele geplant.

Die Museen seien größtenteils rollstuhlgerecht, hieß es. Es gebe unter anderem Videos in Gebärdensprache und Audioführungen in leichter Sprache.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: