Taxi und Fiat krachen auf Ampelkreuzung in Leipzig ineinander, zwei Verletzte

Leipzig - Am Sonntagmorgen hat es auf der Georg-Schumann-Straße im Norden von Leipzig gekracht.

Polizei und Rettungswesen waren vor Ort.
Polizei und Rettungswesen waren vor Ort.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Wie die Polizei am Montag bestätigte war es gegen 9.50 Uhr auf der Kreuzung der Georg-Schumann-Straße und der Lützowstraße zum Zusammenprall zwischen einem Taxi und einem Fiat gekommen.

Offenbar hatte einer der beiden Fahrer die rote Ampel übersehen und dem anderen damit die Vorfahrt genommen.

Der 47-jährige Fahrer des Fiats wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 60-jährige Fahrer des Taxis wurde leicht verletzt und ambulant behandelt - seine Insassen kamen mit einem Schrecken davon.

Unfall am Schkeuditzer Kreuz: Lkw kracht in Autos, Hubschrauber im Einsatz!
Leipzig Unfall Unfall am Schkeuditzer Kreuz: Lkw kracht in Autos, Hubschrauber im Einsatz!

Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Wer Hinweise zum Hergang des Zusammenstoßes machen kann, soll sich bei er Verkehrspolizeiinspektion in der Schongauerstraße 13 oder telefonisch unter der 03412552817 melden.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Auf der Georg-Schumann-Straße kam es kurzzeitig zu Verkehrseinschränkungen.

Titelfoto: LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: