Auto kracht in Mittelleitplanke: Zwei Verletzte bei heftigem Unfall auf B2 nahe Leipzig

Leipzig - Bei einem Unfall auf der B2 südlich von Leipzig sind am Dienstagabend zwei Personen verletzt worden.

Ein VW und ein Honda sind am Dienstagabend auf der B2 nahe Leipzig ineinander gekracht.
Ein VW und ein Honda sind am Dienstagabend auf der B2 nahe Leipzig ineinander gekracht.  © LeipzigFireFighter

Wie die Polizei am Mittwoch bestätigte, hat sich der Crash um 19.15 Uhr zwischen der A38-Abfahrt Leipzig-Süd und Markkleeberg ereignet.

Ein 22-Jähriger war mit seinem Honda auf der B2 in Richtung Leipzig unterwegs und wollte vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah er einen dort fahrenden Golf und es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Honda und krachte mit dem Heck in die Mittelleitplanke.

Der Beifahrer des 22-Jährigen und der 30-jährige Fahrer des VW wurden verletzt und ambulant vom Rettungsdienst versorgt. An den Autos und an der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

VW landet auf der Seite: Drei Verletzte nach Kreuzungscrash bei Leipzig
Leipzig Unfall VW landet auf der Seite: Drei Verletzte nach Kreuzungscrash bei Leipzig

Gegen den Fahrer des Honda wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die B2 wurde in stadteinwertige Richtung vorübergehend komplett gesperrt, der Verkehr musste über die A38 umgeleitet werden.

Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Originaltext vom 27. Dezember, 20.50 Uhr

Aktualisiert am 28. Dezember, 9.30 Uhr

Titelfoto: LeipzigFireFighter

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: