Autofahrerin (67) verwechselt Gas und Bremse: Mercedes kracht in Sparkasse

Schkeuditz - Ein Mercedes ist am Montagmittag in Schkeuditz (Landkreis Nordsachsen) in eine Sparkasse gekracht.

Bei einem Unfall am Montag in Schkeuditz fuhr ein Auto in eine Sparkasse. (Symbolbild)
Bei einem Unfall am Montag in Schkeuditz fuhr ein Auto in eine Sparkasse. (Symbolbild)  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei Leipzig am Dienstag mitteilte, wollte die Fahrerin (67) das Auto gegen 11.59 Uhr vor der Filiale an der Bahnhofsstraße parken und verwechselte dabei Gas und Bremse.

Die Folge: Der Wagen sei rückwärts durch eine Sicherheitsscheibe gekracht.

"Sie [die Fahrerin] kam erst innerhalb des Sicherheitsraumes der Sparkasse zum Stehen", hieß es weiter.

87-Jährige stirbt nach Unfall mit Fahrrad: Polizei sucht nach Zeugen
Leipzig Unfall 87-Jährige stirbt nach Unfall mit Fahrrad: Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei sprach von einem "erheblichen" Schaden - die genaue Höhe sei derzeit allerdings noch unklar.

Verletzt worden sei bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: