Bei Leipzig: Lastwagen erfasst Junge (6) auf Zebrastreifen

Markranstädt - Bei einem Unfall mit einem Lastwagen ist am Dienstagnachmittag ein Kind (6) verletzt worden.

Im Bereich des Zebrastreifens war das Kind erfasst worden.
Im Bereich des Zebrastreifens war das Kind erfasst worden.  © LausitzNews/Franz Schurig

Ersten Erkenntnissen nach war das Kind gegen 15.40 Uhr auf der Schkeuditzer Straße in Markranstädt bei Leipzig in der Nähe eines Zebrastreifens auf seinem Fahrrad unterwegs.

Beim Kreuzen des Überweges übersah laut Polizeiangaben der polnische Lkw-Fahrer (49) den Sechsjährigen, wodurch es zum Zusammenstoß kam.

"Der Junge stürzte und verletzte sich", sagte Polizeisprecherin Sandra Freitag. "Er kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus, in dem er stationär aufgenommen wurde."

Transporter kracht gegen Leitplanke, Schild und zwei Bäume - 30.000 Euro Schaden!
Leipzig Unfall Transporter kracht gegen Leitplanke, Schild und zwei Bäume - 30.000 Euro Schaden!

Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt etwa 220 Euro.

Freitag: "Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen."

Während der Unfallaufnahme musste die Schkeuditzer Straße circa zwei Stunden lang vollgesperrt werden.

Die Polizei nahm den Unfall auf.
Die Polizei nahm den Unfall auf.  © LausitzNews/Franz Schurig

Erstmeldung am 9. Mai, 22.22 Uhr. Aktualisiert am 10. Mai, 12.21 Uhr.

Titelfoto: LausitzNews/Franz Schurig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: