Henri (†3) stirbt bei schrecklichem Unfall in Leipzig: So herzzerreißend meldet sich seine Mutter zu Wort

Leipzig - Am Ostersonntag ereignete sich eine schreckliche Tragödie in Leipzig, bei der der dreijährige Henri ums Leben kam. Nun meldet sich seine trauernde Mutter auf Facebook zu Wort.

Blumen und Kerzen erinnern an den Unfall in Leipzig, bei dem der dreijährige Henri ums Leben kam.
Blumen und Kerzen erinnern an den Unfall in Leipzig, bei dem der dreijährige Henri ums Leben kam.  © News5/ Grube

"Unsere Familie hat unseren kleinen Engel verloren", schrieb die US-Amerikanerin Kacie in die Facebook-Gruppe "English Community Leipzig".

Sie, ihr Mann Christian und die beiden Söhne Henri und Walter, stiegen am Sonntag gegen 12 Uhr an einer Haltestelle in der Georg-Schwarz-Straße aus einer Bahn.

Kurz darauf stolperte Henri und geriet mit seinem Fuß zwischen Bahn und Bordstein, woraufhin er unter das Fahrzeug gezogen wurde.

Dreifach-Crash im Leipziger Südwesten: Polizei und Feuerwehr im Einsatz
Leipzig Unfall Dreifach-Crash im Leipziger Südwesten: Polizei und Feuerwehr im Einsatz

In ihrem herzzerreißenden Beitrag bedankte sich Kacie im Namen der Familie für die große Anteilnahme und Hilfe: "Wir wollen uns aus tiefster Seele bei den Ersthelfern bedanken, die uns in ihrem Schoß weinen ließen, bis wir wieder atmen konnten."

"Unsere Herzen, unsere Geister, unser Leben sind gebrochen", schreibt sie in einem weiteren Beitrag auf ihrem Account. Dort erzählt sie auch von der besonderen Bindung zwischen Henri und seinem Bruder Walter:

"Manchmal, wenn er wütend war und ich ihn nicht beruhigen konnte, konnte Walter es und dann setzte er sich auf Walters Schoß und Walter hielt ihn und sang ihm vor."

Freundin startet Spendenaktion für die Familie

Die Anteilnahme um den tragischen Tod von Henri (3) ist groß.
Die Anteilnahme um den tragischen Tod von Henri (3) ist groß.  © News5/ Grube

Jetzt tröstet er Kacie: "Walter sagte mir, ich soll nicht weinen, er sagte, Mama, du kannst glücklich sein, denn er ist bei Gott und eines Tages werden wir ihn wiedersehen."

"Wir wollen unseren kleinen Henny zurück nach Hause in die Staaten bringen, um ihn zur Ruhe zu legen", schreibt sie weiter. Die Familie war erst vor drei Monaten für einen Job nach Deutschland gekommen.

Eine Freundin hat eine GoFundMe-Spendenaktion ins Leben gerufen, um ihnen wenigstens die finanzielle Last der Überführung und Beerdigung abzunehmen.

Fahrer verletzt: Renault überschlägt sich auf der B183a bei Delitzsch
Leipzig Unfall Fahrer verletzt: Renault überschlägt sich auf der B183a bei Delitzsch

Die Anteilnahme ist groß.

"Ein unglaublich tragischer Unfall, der genutzt werden muss, um das Sicherheitskonzept von Bahnen sowie Haltestellen zu überprüfen", schreibt ein Spender. Viele weitere bekunden ihre Trauer um Henris Tod und wünschen der Familie viel Kraft.

Auch wenn Kacie wohl nie wieder an den Unfallort zurückkehren wird, bedankte sie sich auf Facebook für die Blumen, Kerzen und Kuscheltiere, die für ihren Sohn niedergelegt worden waren.

Titelfoto: Bildmontage: News5/ Grube

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: