Vorbereitung auf Silvester: Leipzig sperrt erneut das Connewitzer Kreuz ab

Leipzig - Die Vorbereitungen auf die Silvesternacht in Leipzig sind in vollem Gange. Klar, dass da das Connewitzer Kreuz nicht vergessen werden darf.

In der Silvesternacht 2019/20 war es zu heftigen Ausschreitungen rund um das Connewitzer Kreuz gekommen. Auch in diesem Jahr wird der Bereich wieder abgesperrt.
In der Silvesternacht 2019/20 war es zu heftigen Ausschreitungen rund um das Connewitzer Kreuz gekommen. Auch in diesem Jahr wird der Bereich wieder abgesperrt.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sollen die Zufahrtsstraßen zum Kreuz zum Jahreswechsel ab 21 Uhr verkehrlich abgesperrt werden. Im Einzelnen betroffen sind davon die Kochstraße, die Selneckerstraße, die Scheffelstraße, die Wolfgang-Heinze-Straße, die Bornaische Straße und die Karl-Liebknecht-Straße.

Der Straßenbahnverkehr werde von 22.30 Uhr bis etwa 3 Uhr nach gesondertem Fahrplan erfolgen, zudem kündigte die Verwaltung bereits die Anordnung von Halteverboten an, etwa um Ersatzhaltestellen einzurichten.

Das Connewitzer Kreuz war in den vergangenen Jahren immer wieder zum Schauplatz von Ausschreitungen in der Silvesternacht geworden. So waren bei Krawallen zum Jahreswechsel 2019/2020 mehrere Polizisten verletzt und anschließend zahlreiche Menschen verhaftet worden.

Leipzig: Lost Places: 17-Jähriger stürzt durch Loch mehrere Meter in die Tiefe
Leipzig Lost Places: 17-Jähriger stürzt durch Loch mehrere Meter in die Tiefe

Während der Corona-Pandemie beruhigte sich die Lage um das Kreuz zunächst. Nun scheinen Leipzigs Behörden erneut vorbereitet sein zu wollen.

Polizeisprecher Chris Graupner hatte gegenüber TAG24 bereits erklärt, dass die Polizei in diesem Jahr eine besonders einsatzintensive Silvesternacht erwartet. "Wir haben uns dementsprechend kräftemäßig aufgestellt."

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: