31-Jähriger wirft mit Steinen um sich: Polizei schnappt Dreifach-Täter

Magdeburg - Am Wochenende überführte die Magdeburger Polizei einen 31-jährigen Täter, der in drei Instanzen Glasscheiben mit Steinen zerstört hatte.

Ein 31-Jähriger hatte gleich dreimal im Hauptbahnhof und am City Carré in Magdeburg Glasscheiben mit Steinen beschädigt.
Ein 31-Jähriger hatte gleich dreimal im Hauptbahnhof und am City Carré in Magdeburg Glasscheiben mit Steinen beschädigt.  © Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Am Samstagnachmittag wurde gegen 15 Uhr die Polizei alarmiert: Ein Mann hatte am Bahnsteig 3 des Hauptbahnhofs die Scheibe eines Wartehäuschens mutwillig zerstört.

In Polizeigewahrsam gestand der 31-Jährige dann, mit Steinen auf die Glasscheibe geworfen zu haben, das teilte die Bundespolizeiinspektion Magdeburg mit.

Er gab außerdem zu, auch eine elektronische Anzeigetafel beschädigt zu haben. Die Beamten nahmen seine Personalien auf, entließen ihn dann aber zunächst von der Wache.

Fußgänger wird von vorbeifahrendem Radfahrer überfallen
Magdeburg Crime Fußgänger wird von vorbeifahrendem Radfahrer überfallen

Nur einen Tag später wurde der Täter gegen 12.30 Uhr dabei erwischt, wie er beim City Carré in Magdeburg eine Eingangstür mit schweren Steinen bewarf.

Eine Polizeistreife vor Ort hatten lediglich den lauten Knall vernommen und daraufhin die beschädigte Tür entdeckt.

Der 31-Jährige konnte schließlich im Hauptbahnhof gegenüber des City Carrés angetroffen werden.

Die Landespolizei übernahm den Fall. Der Steinewerfer wurde ins Zentrale Polizeigewahrsam gebracht.

Titelfoto: Bildmontage: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: