Aggressive Trunkenbolde pöbeln Kunden an: Auch ein Polizist wird zur Zielscheibe

Magdeburg - Am Samstag rückten Polizisten zu einem Einsatz wegen Hausfriedensbruchs in einem Geschäft im Magdeburger Stadtteil Neue Neustadt aus.

Ein Polizist wurde am Samstag bei einem Einsatz in Magdeburg verletzt. (Symbolbild)
Ein Polizist wurde am Samstag bei einem Einsatz in Magdeburg verletzt. (Symbolbild)  © dpa/Fabian Strauch

Vor Ort mussten sie zwei aggressive Trunkenbolde feststellen, die am Eingang mehrere Kunden angepöbelt haben.

Trotz mehrmaliger Aufforderung, das Gelände zu verlassen, haben sich die 35 und 37 Jahre alten Männer dagegen geweigert, teilte die Polizeiinspektion Magdeburg mit.

Während des Einsatzes wurde einer der Polizisten angegriffen. Dabei musste gegen den 37-Jährigen Pfefferspray zum Einsatz kommen.

Polizei schnappt und durchsucht Diebes-Trio: Wer vermisst seine Baumaschinen?
Magdeburg Crime Polizei schnappt und durchsucht Diebes-Trio: Wer vermisst seine Baumaschinen?

Daraufhin konnten beide pöbelnden Männer überwältigt werden. Aufgrund des Pfeffersprays wurde der Rettungsdienst hinzugerufen.

Der 37 Jahre alte Mann musste jedoch nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Allerdings stellten die Beamten bei einer Kontrolle fest, dass dieser kleinere Mengen Drogen bei sich hatte.

Als die beiden Männer sich beruhigten, haben die Polizisten sie aus der Maßnahme entlassen. Der leicht verletzte Beamte konnte seinen Dienst im Anschluss fortführen.

Gegen die beiden aggressiven Männer wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstandes und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: dpa/Fabian Strauch

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: