Böller-Angriffe am Hasselbachplatz: Magdeburger Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Update vom 22. März: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Nach mehreren Wochen intensiver Ermittlungen veröffentlichte das Polizeirevier Magdeburg ein Foto eines Tatverdächtigen. Es wird von den Ermittlern vermutet, dass er etwas mit den Taten zu tun hat.

Wer Hinweise zu der abgebildeten Person geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 0391/5463295 zu melden.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer ist dieser Mann?
Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer ist dieser Mann?  © Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, Polizeirevier Magdeburg

Originalmeldung vom 11. Januar um 16.40 Uhr:

Magdeburg - Nach einem Angriff mit einer Feuerwerksbatterie in der Silvesternacht in Magdeburg untersucht die Polizei die genaueren Umstände.

In der Silvesternacht wurde am Hasselbachplatz viel geböllert. Die Polizei sucht nun nach Geschädigten und Zeugen.
In der Silvesternacht wurde am Hasselbachplatz viel geböllert. Die Polizei sucht nun nach Geschädigten und Zeugen.  © Matthias Strauß

Gegen Mitternacht waren am Hasselbachplatz Menschen mit Pyrotechnik beschossen worden.

Die Polizei suche nach Zeugen und Geschädigten, die mögliche Hinweise zu eingetretenen Schäden, zum Tatablauf oder zu Tatverdächtigen geben könnten, sagte ein Sprecher am Mittwoch.

Es sei ein Hinweisportal eingerichtet worden, auf dem Fotos und Videos von der Tat hochgeladen werden können.

Magdeburgerin fällt auf Liebesschwindler rein - Polizei warnt vor "Love-Scamming"!
Magdeburg Crime Magdeburgerin fällt auf Liebesschwindler rein - Polizei warnt vor "Love-Scamming"!

Verletzt wurde bei dem Vorfall nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Die Beamten ermitteln wegen versuchter Körperverletzung.

Hier erreicht Ihr das Hinweisportal.

Titelfoto: Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, Polizeirevier Magdeburg

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: