Frau soll mit Waffe vom Balkon gezielt haben: Polizei-Großaufgebot in Neustädter Feld

Magdeburg - Am Dienstagmittag kam es im Magdeburger Stadtteil Neustädter Feld zu einem Großaufgebot der Polizei.

Die Polizei sperrte das Gebiet um das Wohnhaus weiträumig.
Die Polizei sperrte das Gebiet um das Wohnhaus weiträumig.  © Thomas Schulz

Wie Polizei-Pressesprecher Kevin Shaikh gegenüber TAG24 bestätigte, ging zuvor eine Meldung bei den Beamten ein.

Der Anrufer habe geschildert, dass eine Frau von einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Mechthildstraße mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand auf ihn gezielt habe.

Kurz darauf wurde das Wohnhaus von der Polizei umstellt und der Bereich gesperrt.

Treffpunkt Alter Markt: Rentnerin (77) von "Staatsanwältin" um 10.000 Euro betrogen!
Magdeburg Crime Treffpunkt Alter Markt: Rentnerin (77) von "Staatsanwältin" um 10.000 Euro betrogen!

Laut Informationen, die TAG24 vorliegen, habe nach mehreren Aufforderungen niemand die Wohnungstür geöffnet. Aus diesem Grund haben Einsatzkräfte die Tür aufgebrochen und die Wohnung gestürmt.

Personen und Waffen wurden darin aber nicht aufgefunden.

Das Großaufgebot an Einsatzkräften sei angeordnet worden, weil die Bewohner unter der genannten Adresse polizeibekannt seien.

Der betroffene Balkon wurde ganz genau beobachtet und die Wohnung gestürmt.
Der betroffene Balkon wurde ganz genau beobachtet und die Wohnung gestürmt.  © Thomas Schulz

Ob es wirklich eine Bedrohung gegeben haben soll, wird von der Polizei jetzt ermittelt.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/udo72, Thomas Schulz

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: