Halle-Attentäter von Ermittlern vernommen: Kommen neue Details ans Licht?

Burg - Nach der Geiselnahme in der JVA Burg (Sachsen-Anhalt) ist der Halle-Attentäter bereits am Dienstag von den Ermittlern vernommen worden.

Der rechtsextreme Halle-Attentäter Stephan Balliet wurde am Dienstag zu seiner Geiselnahme verhört. (Archivbild)
Der rechtsextreme Halle-Attentäter Stephan Balliet wurde am Dienstag zu seiner Geiselnahme verhört. (Archivbild)  © Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen am Mittwoch. Ob sich der Gefangene zum Vorfall geäußert hat, ist bislang unbekannt.

Am Montagabend hatte der rechtsextreme Halle-Attentäter zeitweise zwei Bedienstete in der JVA Burg in seine Gewalt gebracht.

Der 30-Jährige wurde durch weitere Justizvollzugsbedienstete im Innenbereich des Gefängnisses überwältigt.

Einbruch in Restaurant: Dieb klaut Lebensmittel und randaliert
Magdeburg Crime Einbruch in Restaurant: Dieb klaut Lebensmittel und randaliert

"Wir führen intensive Ermittlungen durch", sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA) am Mittwoch. Zur Vernehmung wollte sich das LKA nicht äußern.

Der Halle-Attentäter ist derzeit weiter in einem besonders gesicherten Haftraum in der JVA Burg untergebracht.

Über eine Verlegung des Gefangenen in ein anderes Bundesland soll heute erneut beraten werden.

Titelfoto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: