Volksverhetzung in Magdeburger Straßenbahn? Polizei ermittelt wegen "L’Amour toujours"

Magdeburg - Wegen einer möglichen Volksverhetzung hat die Polizei Magdeburg am heutigen Freitagmorgen Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei Magdeburg ermittelt derzeit wegen einer möglichen Volksverhetzung in einer Straßenbahn. (Symbolbild)
Die Polizei Magdeburg ermittelt derzeit wegen einer möglichen Volksverhetzung in einer Straßenbahn. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Grund dafür sollen mehrere Personen in einer Straßenbahn gewesen sein, teilte ein Polizeisprecher mit.

Gegen 10 Uhr habe ein Zeuge beobachtet, wie das Lied "L’Amour toujours" des italienischen DJs Gigi D’Agostino (56) abgespielt und missbräuchlich mit den Worten "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus" laut mitgesungen wurde.

Die Straßenbahn fuhr zu diesem Zeitpunkt durch den Stadtteil Cracau.

Rassistische Attacke im Knochenpark! 25-Jähriger schwer verletzt
Magdeburg Crime Rassistische Attacke im Knochenpark! 25-Jähriger schwer verletzt

Wie der Zeuge bei seiner Anzeige über das E-Revier mitgeteilt habe, mussten zudem mehrere Personen mit augenscheinlichem Migrationshintergrund das Geschehen über sich ergehen lassen.

Von der Straftat sei auch ein Video aufgezeichnet worden. Es läge den Ermittlern vor und wird derzeit ausgewertet. Trotzdem werden weitere Zeugen gesucht, die Angaben zu dem Vorfall machen können.

Hinweise zur Tat oder den Tätern nimmt das Polizeirevier Magdeburg mit dem Stichwort "Volksverhetzung Straßenbahn" unter der Telefonnummer 0391/5463295 entgegen.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: