Zehn Jahre alter "Cold Case" aufgeklärt: Polizei Magdeburg feiert Ermittlungserfolg

Magdeburg - Ein vor zehn Jahren stattgefundener Mord wurde jetzt von der Polizei Magdeburg erfolgreich aufgeklärt.

Nach über zehn Jahren kann die Kriminalpolizei in Magdeburg ein Tötungsdelikt aufklären. (Symbolbild)
Nach über zehn Jahren kann die Kriminalpolizei in Magdeburg ein Tötungsdelikt aufklären. (Symbolbild)  © BLP / Sappeck/dpa

Im April 2012 wurde in Wegeleben (Landkreis Harz) eine damals 77-jährige Frau durch einen unbekannten Täter getötet.

Ermittlungen zur Tat konnten bisher keine Erfolge liefern. Eine neue Untersuchungsmethode brachte die Kriminalpolizei doch noch auf die richtige Spur.

Dazu benötigten die Beamten DNA-Spuren von Männern zwischen 15 und 85 Jahren, die zum Tatzeitpunkt in der Nähe von Wegeleben gewohnt haben. Daraufhin mussten Hunderte Personen im Juni eine DNA-Probe abgeben.

Elektroschocker als Taschenlampe getarnt: Polizisten stellen verbotene Waffe sicher
Magdeburg Crime Elektroschocker als Taschenlampe getarnt: Polizisten stellen verbotene Waffe sicher

Tatsächlich stimmte eine DNA mit den bisherigen Ermittlungsergebnissen überein. Dadurch steht ein heute 34-Jähriger unter Verdacht, den Mord durchgeführt zu haben.

Der Mann wohnt inzwischen in Celle (Niedersachsen), wurde von der Polizei verhaftet und dem Ermittlungsrichter in Halberstadt vorgeführt.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Haftbefehl ausgesprochen. Nach der Verkündung wurde er direkt in einem Gefängnis untergebracht.

Die Ermittlungen wurden durch das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt und den Landkreis Harz unterstützt.

Titelfoto: BLP / Sappeck/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: