"Fridays For Future"-Demos für morgen in Magdeburg geplant!

Magdeburg - Am morgigen Freitag planen die Klima-Aktivisten von "Fridays for Future" (FFF) gleich zwei Demos. Sie tun sich dabei mit den örtlichen Verkehrsbetrieben zusammen.

Eine FFF-Demonstration in Berlin.
Eine FFF-Demonstration in Berlin.  © Fabian Sommer/dpa

Am 3. März heißt es wieder "Freitage für die Zukunft". Die Klima-Aktivisten haben zum Wochenausklang zwei Demonstrationen in Magdeburg geplant, nachdem sie zu globalen Streiks aufgerufen haben.

Laut der Tageszeitung "Volksstimme" sollen sich die Aktivisten dazu mit den Magdeburger Verkehrsbetrieben (MVB) zusammengetan haben.

Besonders in der Innenstadt sei deswegen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Theater oder Flohmarkt? Das erwartet Euch am Sonntag in Magdeburg!
Magdeburg Theater oder Flohmarkt? Das erwartet Euch am Sonntag in Magdeburg!

"Ohne die MVB-Beschäftigten werden wir hier in Magdeburg keine Verkehrswende hinbekommen. Die Wertschätzung der Arbeit und die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im ÖPNV müssen sich grundlegend verbessern, um dem Personalmangel entgegenzuwirken. Wir stehen deshalb Seite an Seite mit den Beschäftigten in ihrem Kampf für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen", meinte die "FFF Magdeburg"-Sprecherin gegenüber dem lokalen Nachrichtenmagazin "Magdeburg-News".

Konkret werden höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen gefordert. Der Ausbau des Schienen- und Nahverkehrnetzes soll bis 2030 erfolgen und verdoppelt werden.

Innenstadt im Ausnahmezustand

Blick auf den Magdeburger Dom am Domplatz.
Blick auf den Magdeburger Dom am Domplatz.  © 123RF/fightbegin

Peter Seifert, ein Vertrauensmann der MVB sagt: "Um die Klimakrise bewältigen zu können, ist die Mobilitätswende ein zentraler Baustein und eine der größten Herausforderungen in unserer Gesellschaft. Die Politik muss endlich die Ampeln auf Grün schalten und die richtigen Weichen für den ÖPNV als Rückgrat der Verkehrswende stellen. Zusammen sind wir stark! Wir fahren zusammen! Wir streiken zusammen!"

Eine der Demonstrationen ist für 15 Uhr am morgigen Freitagnachmittag am Domplatz geplant. Reden und Livemusik sowie ein anschließender Umzug durch die Magdeburger Innenstadt stehen auf dem Programm und werden wohl für einige Stunden den Verkehr behindern.

Titelfoto: Bildmontage: Fabian Sommer/dpa, 123RF/fightbegin

Mehr zum Thema Magdeburg: