Bloß nicht anfassen! Giftige Raupen breiten sich in Magdeburg aus

Magdeburg - Klein, aber oho: Der sogenannte "Eichenprozessionsspinner" kann schmerzhafte allergische Reaktionen auslösen. Die Stadt Magdeburg hat erste Gebiete wegen der Raupe abgesperrt.

Der giftige Eichenprozessionsspinner wird schon seit 2012 in Magdeburg bekämpft.
Der giftige Eichenprozessionsspinner wird schon seit 2012 in Magdeburg bekämpft.  © Landeshauptstadt Magdeburg

Sie nisten im westlichen Bereich des Friedensplatzes hinter dem Schauspielhaus: Laut dem Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg ist das ein regelrechter "Hotspot".

Besonders betroffene Bereiche wurden bisher abgesperrt, doch die Warnung bleibt bestehen: Die Raupen und ihre Gespinste dürfen nicht berührt werden! Das gilt auch für frei laufende Hunde.

Die giftigen Brennhaare der Raupe können starke allergische Reaktionen auslösen - von Rötungen über Atembeschwerden bis zur "Raupendermatitis".

Uber Eats Awards 2024: Dieses Magdeburger Restaurant kämpft um den Titel!
Magdeburg Lokal Uber Eats Awards 2024: Dieses Magdeburger Restaurant kämpft um den Titel!

Die Insekten halten sich gerne auf Eichen, Laternen und Bänken auf.

Durch den Befall nehmen auch die Bäume Schaden: Blätter und Rinde dienen nämlich als Nahrung.

Eine befallene Eiche am Friedensplatz: Hier müssen die Raupen regelmäßig abgesaugt werden, um sich nicht auszubreiten.
Eine befallene Eiche am Friedensplatz: Hier müssen die Raupen regelmäßig abgesaugt werden, um sich nicht auszubreiten.  © Landeshauptstadt Magdeburg

So wird die Giftraupe bekämpft

Sieht flauschig aus, aber wird brennen: Die Gespinster der Giftraupe sind genauso gefährlich wie die Raupe selbst.
Sieht flauschig aus, aber wird brennen: Die Gespinster der Giftraupe sind genauso gefährlich wie die Raupe selbst.  © Landeshauptstadt Magdeburg

Eine Spezialfirma bekämpft die Ausbreitung der fiesen Raupe aktuell an sechs Eichen am Friedensplatz.

Das passiert durch Absaugen der Gespinste und dem Besprühen der Bäume mit Bakterienextrakt.

Aber: An einem Tag wurden rund 200 Gespinste abgesaugt, die am nächsten Tag fast im gleichen Ausmaß wieder da waren.

Autofahrer, aufgepasst! Hier wird vom 8. bis 12. Juli in Magdeburg geblitzt
Magdeburg Lokal Autofahrer, aufgepasst! Hier wird vom 8. bis 12. Juli in Magdeburg geblitzt

Die Experten sind ratlos, warum der Befall trotz der Präventivmaßnahmen so massiv ist.

Der Eichenprozessionsspinner wird schon seit Mai 2012 in Magdeburg bekämpft.

Titelfoto: Landeshauptstadt Magdeburg

Mehr zum Thema Magdeburg Lokal: