Wer diese Käfer in Magdeburg findet muss sie den Behörden melden

Magdeburg - An mehreren Stellen wurden in Magdeburg Larven des Asiatischen Laubholzbockkäfers entdeckt. Er ist für die Pflanzenwelt gefährlich und es gilt eine Meldepflicht für Finder.

Der Asiatische Laubholzbockkäfer schädigt heimische Bäume und muss bei einem Fund den Behörden gemeldet werden.
Der Asiatische Laubholzbockkäfer schädigt heimische Bäume und muss bei einem Fund den Behörden gemeldet werden.  © IMAGO / CTK Photo

Wie die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) mitteilt, wurde Ende August ein weibliches Exemplar in einer Pheromonfalle im Wiesenpark gefunden.

Bei weiteren Untersuchungen fiel Mitarbeitern ein Baum auf, der typische Krankheitssymptome zeigte, die von den Larven des Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB) ausgelöst werden.

Die Insekten sind dafür bekannt, dass sie für das Absterben von Laubbäumen verantwortlich sind.

Aufmerksame Nachbarin rettet Rentner womöglich das Leben!
Magdeburg Lokales Aufmerksame Nachbarin rettet Rentner womöglich das Leben!

Weitere Larven wurden laut dem LLG auch auf Friedhöfen und weiteren Gärten gefunden.

Auch das zuletzt trockene, sommerliche Wetter spielt dem Schädling in die Karten. Das LLG sagt dazu: "Aufgrund der Witterung und der Jahreszeit hält die potenzielle Flugphase des ALB derzeit noch an. Es bestehe Gefahr im Verzug, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich noch weitere Käfer ausbohren und so eine weitere Verbreitung der Art stattfindet."

Die vom Käfer befallenen Bäume mussten gefällt werden.

Sollte ein Bürger einen solchen Käfer oder eine Larve entdecken, ist er zur Meldung verpflichtet. Jede dieser Meldungen wird dabei von einem Experten vor Ort geprüft.

Die Meldestelle für den Asiatischen Laubholzbockkäfer ist unter 03471/334253 oder über alb@llg.mule.sachsen-anhalt.de zu erreichen.

Titelfoto: IMAGO / CTK Photo

Mehr zum Thema Magdeburg Lokales: