Knallgeräusche aus Wohnung in München-Schwabing: Polizei nimmt Mann mit Waffe fest

München - Am späten Mittwochabend kam es im Münchner Stadtteil Schwabing zu einem größeren Polizeieinsatz.

Die Münchner Kriminalpolizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. (Symbolbild)
Die Münchner Kriminalpolizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, meldete eine 30-jährige Anwohnerin gegen 23.35 Uhr Knallgeräusche aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Schwabing.

Mehrere Polizeistreifen machten sich daraufhin auf den Weg. Vor Ort konnten sie die Wohnung lokalisieren, aus der die Geräusche kamen.

Die Beamten nahmen den 42-jährigen Bewohner fest. In seinem Hosenbund fanden sie eine Schreckschusspistole.

München: "Mile High Club"? Pärchen treibt es im Flieger nach München!
München Crime "Mile High Club"? Pärchen treibt es im Flieger nach München!

Da der Mann psychisch auffällig wirkte, wurde er in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Die Münchner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime: