Feuer in Münchner Mehrfamilienhaus: Millionenschaden, Schwangere kollabiert

München - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in München ist nach erster Schätzung ein Sachschaden in Höhe von 2,5 Millionen entstanden.

Flammen schlagen aus dem Mehrfamilienhaus in München.
Flammen schlagen aus dem Mehrfamilienhaus in München.  © Berufsfeuerwehr München

Das Feuer in der Nacht zu Samstag zerstörte mehrere Wohnungen in dem Haus in der Johannes-Timm-Straße in Sendling.

Drei Stockwerke waren zunächst nicht mehr bewohnbar, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag sagte.

Das Dach war zunächst einsturzgefährdet, die Feuerwehr war bis Vormittag wegen Nachlöscharbeiten und der Sicherung des Gebäudes vor Ort.

München: Tierisch viel los! Feuerwehr rettet gleich mehrere Geschöpfe in Not
München Feuerwehreinsatz Tierisch viel los! Feuerwehr rettet gleich mehrere Geschöpfe in Not

Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Eine schwangere Frau sei jedoch nach der Evakuierung kollabiert, vermutlich durch Stress.

Das Feuer war auf einem Balkon im dritten Stock ausgebrochen, danach schlugen die Flammen auf zwei weitere Stockwerke und das Dach über.

42 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, darunter auch Bewohner des benachbarten Hauses. Dieses wurde evakuiert, weil zunächst befürchtet wurde, dass das Feuer über das brennende Dach übergreift.

Rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen.
Rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen.  © Berufsfeuerwehr München
Mehrere Stockwerke sind nach dem Feuer nicht bewohnbar.
Mehrere Stockwerke sind nach dem Feuer nicht bewohnbar.  © Berufsfeuerwehr München

Etwa 150 Feuerwehrleute löschten den Brand bis in die Morgenstunden, zudem waren mindestens 25 Rettungskräfte im Einsatz.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz: