Frau in Bahnhofsklo eingesperrt: Feuerwehr muss helfen

München - Eine Frau musste von der Münchner Feuerwehr aus einem Bahnhofsklo befreit werden.

Was ein kurzer Toilettenbesuch werden sollte, wurde in München zum Fall für die Feuerwehr. (Symbolbild)
Was ein kurzer Toilettenbesuch werden sollte, wurde in München zum Fall für die Feuerwehr. (Symbolbild)  © beamfoto/123RF

Wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, wurde sie am Mittwochabend gegen 18.14 Uhr in die U-Bahnstation Dülferstraße alarmiert. Eine Frau war dort in der öffentlichen Toilettenanlage gefangen.

Laut Bericht wollte sie eigentlich nur noch mal schnell vor ihrer Fahrt auf die Toilette - eine Entscheidung, die sie bereuen sollte.

Denn als sie die Kabine wieder verlassen wollte, ließ sich die Tür nicht öffnen. Durch Klopfen und Hilferufe machte die Gefangene Passanten auf sich aufmerksam.

München: Zwei Verletzte bei Bränden in München: 79-Jährige in Lebensgefahr!
München Feuerwehreinsatz Zwei Verletzte bei Bränden in München: 79-Jährige in Lebensgefahr!

Die verständigte U-Bahnwache rückte mit einem Notschlüssel an - doch vergeblich: Das Schloss war so defekt, dass es sich nicht mehr öffnen ließ.

Um die Frau zu befreien, musste die Feuerwehr helfen: Mit einem Brechwerkzeug konnte sie die Tür aus den Angeln heben.

Wieder in Freiheit konnte die Frau ihre Fahrt mit der U-Bahn fortsetzen. "Allerdings mit etwas Verspätung, diesmal ganz ohne Schuld des Wetters", so die Feuerwehr.

Titelfoto: beamfoto/123RF

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz: