Sie schrie noch laut um Hilfe: Seniorin stirbt bei heftigem Brand in Mehrfamilienhaus

München - Es ist ein Feuer in München mit schrecklichen Folgen: Eine Seniorin ist am Montag nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Klobensteiner Straße im Stadtteil Harlaching gestorben.

Die Feuerwehr konnte die Frau zwar noch aus der Wohnung retten, sie starb jedoch wenig später in einem Münchner Krankenhaus. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte die Frau zwar noch aus der Wohnung retten, sie starb jedoch wenig später in einem Münchner Krankenhaus. (Symbolbild)  © David Inderlied/dpa

Zwar konnten die Retter die über 70-Jährige erst noch mit schweren Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung aus deren Wohnung retten, wie Polizei und Feuerwehr übereinstimmend mitteilten.

Sie starb jedoch wenige Stunden nach dem Feuer vom frühen Morgen in einem Krankenhaus, wie die Beamten ergänzten. Die Brandursache ist bislang noch unklar, die Ermittlungen der Polizei laufen.

Anwohner hatten in den Morgenstunden gegen 4.45 Uhr den Notruf gewählt, weil die Frau laut Feuerwehr auf einem brennenden Balkon im ersten Obergeschoss verzweifelt lautstark um Hilfe schrie.

München: Dachstuhlbrand verursacht enormen Schaden in München
München Feuerwehreinsatz Dachstuhlbrand verursacht enormen Schaden in München

Doch noch bevor die Helfer eintrafen, flüchtete die Frau in ihr Appartement zurück, auf das der Brand jedoch bereits übergegriffen hatte. Dort wurde sie von einem Atemschutztrupp zunächst gerettet.

Der Brand in der Wohnung konnte letztlich durch die Feuerwehrkräfte vollständig gelöscht werden.

Insgesamt 16 weitere Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses schafften es ohne Hilfe ins Freie. Vor allem durch die ausgebrannte Wohnung des Opfers entstand laut der Münchner Feuerwehr ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz: