Taxi kracht in Münchner Tramhaltestelle und verkeilt sich

München - Im Stadtteil Untergiesing-Harlaching hat ein Taxi in der Nacht zum Samstag eine Tramhaltestelle gerammt.

Die Feuerwehr sicherte den Unfallort am Tiroler Platz in München.
Die Feuerwehr sicherte den Unfallort am Tiroler Platz in München.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die Feuerwehr am Samstagmorgen mitteilte, wurden die Einsatzkräfte in der Nacht zum Unfall am Tiroler Platz gerufen.

Laut Mittelung kam der Taxifahrer aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und krachte mit seinem Mercedes in ein Wartehäuschen an der Tramhaltestelle "Tiroler Platz".

Durch die Wucht des Aufpralls verkeilte sich das Auto im zerstörten Häuschen.

Schwerverletzter bei Crash in München: Transporter von Tram erfasst und mitgeschleift
München Unfall Schwerverletzter bei Crash in München: Transporter von Tram erfasst und mitgeschleift

Der Fahrer konnte sein Auto selbstständig verlassen, teilte die Feuerwehr mit.

Teile des Wartehäuschens mussten mit einer hydraulischen Schere abgeschnitten werden. So konnte der Mercedes befreit und vom Abschleppdienst geborgen werden.

Der leicht verletzte Taxifahrer wurde vom Rettungsdienst versorgt. Einen Fahrgast hatte er zum Zeitpunkt des Unfalls nicht dabei.

An der Haltestelle hielten sich glücklicherweise beim Aufprall keine Personen auf.

Teile des Wartehäuschens mussten entfernt werden, um das Auto zu befreien.
Teile des Wartehäuschens mussten entfernt werden, um das Auto zu befreien.  © Berufsfeuerwehr München

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München (2)

Mehr zum Thema München Unfall: