Wetter in Bayern: So winterlich wird das Wochenende

München - Winterliches Wetter hat München und große Teile des Freistaats derzeit fest im Griff. Schneefall und Glätte bereiten vor allem Autofahrern mitunter erhebliche Probleme. Das wird sich auch am Wochenende kaum ändern!

Es ist und bleibt kalt in Bayern!
Es ist und bleibt kalt in Bayern!  © Montage: Armin Weigel/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Am heutigen Freitag bestimmt laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) teils ergiebiger Schnellfall bei Temperaturen zwischen minus zwei und plus zwei Grad das Bild - vor allem in der Mitte Bayerns wird es weiß. Erneut wird vor Glatteisgefahr gewarnt.

Laut den Experten sollen in einem breiten Streifen zwischen dem Raum Nürnberg und dem nördlichen Alpenvorland bis zum Freitagabend häufig drei bis stolze acht Zentimeter Neuschnee vom Himmel herabrieseln. Das gilt ebenfalls für Niederbayern.

Am späten Nachmittag müssen die Menschen an den Alpen und im südlichen Alpenvorland zudem mit Regen rechnen. Nur nördlich des Mains bleibt es zum Start ins Wochenende längere Zeit trocken.

Ein Freistaat, aber zwei Aussichten: So wird jetzt das Wetter in Bayern
München Wetter Ein Freistaat, aber zwei Aussichten: So wird jetzt das Wetter in Bayern

Aufgepasst! In der Nacht auf Samstag sinken die Höchstwerte auf null bis minus sieben Grad - es kann richtig glatt werden.

Im Tagesverlauf ist danach in der Südosthälfte des Freistaats mit länger anhaltenden und besonders am östlichen Alpenrand auch mitunter kräftigen Schneefällen zu rechnen. In Unterfranken bleibt es indes meist trocken. Generell gilt am Samstag: Je weiter man auf der Karte in Richtung Nordwesten blickt, desto weniger Schnee ist zu erwarten.

Wettervorhersage für München und Bayern: Am Sonntag lässt sich teils die Sonne blicken!

Minus vier bis null Grad und ein teils auffrischender Wind aus Nordwest bis Nord runden das Gesamtbild ab. Zwar wird in der Nacht auf Sonntag den Meteorologen zufolge mancherorts einmal mehr Schnee erwartet, in einem Großteil Bayerns bleibt es allerdings trocken. Sogar mit Wolkenlücken ist zu rechnen - und bei minus vier bis minus zwölf Grad natürlich auch mit Glätte!

Der Sonntag präsentiert sich anschließend überwiegend stark bewölkt. Schnee fällt kaum noch, die Sonne lässt sich blicken. Es bleibt allerdings bei einem leichten Dauerfrost, lediglich am Bodensee klettern die Höchstwerte knapp über null Grad. Dazu weht zum Abschluss des Wochendes ein schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.

Titelfoto: Montage: Armin Weigel/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema München Wetter: