Deutschlands schönste Polizistin weint: "Ein unglaubliches Gefühl der Leere!"

Dresden - Vor vier Tagen sind es nur vier Worte, die Adrienne Koleszár auf Instagram preisgibt. Doch schon da lässt sie ihre Follower erahnen: Deutschlands schönste Polizistin macht gerade eine schwere Zeit durch.

Adrienne lacht gern und viel, doch im Inneren Deutschlands schönster Polizistin herrscht auch oft Traurigkeit. Gerade nach ihrer Trennung.
Adrienne lacht gern und viel, doch im Inneren Deutschlands schönster Polizistin herrscht auch oft Traurigkeit. Gerade nach ihrer Trennung.  © Screenshot/Instagram/AdrienneKoleszar

"Nothing breaks like a ..." (Nichts bricht wie ein...) deutet die 34-Jährige an. Führt man den Satz mit den aktuellen Song von Mark Ronson feat. Miley Cyrus fort fehlt nur noch: heart (Herz)!

Ein gebrochenes Herz also ist es, das Adrienne zu schaffen macht. Klar, die Trennung von Freund Steven ist gerade einmal vier Monate her, erst vor kurzem ist die blonde Schönheit umgezogen.

Und nun spürt die 34-Jährige nach zehn Jahren Beziehung und Zusammenleben mit ihrem Ex das erste Mal wieder eine ganz brutale Seite, die jeder durchmacht, der sich trennt: Einsamkeit!

Ihre Zeilen machen traurig. "bin gestern aufgestanden, direkt mit Migräne. bekam wie auch die Tage zuvor einfach die Krise. und ich habe geweint. ja! ich spreche es aus. allein in dieser Wohnung. ALLEINSEIN. ein unglaubliches Gefühl der Leere, Beklemmung und der permanente Wunsch nach Ablenkung", beschreibt sie ihre momentanes Empfinden.

Ihr Lachen verliert Adrienne Koleszar trotz aller wideren Umstände nie.
Ihr Lachen verliert Adrienne Koleszar trotz aller wideren Umstände nie.  © Screenshot/Instagram/AdrienneKoleszar

Man kann erahnen, wie es der Frau, die trotz aller Hürden nie ihr Lachen verliert, geht.

Doch Adrienne ist auch dafür bekannt, dass sie schonungslose Einblicke in ihre Seelenleben gibt, auch wenn das Strahlen auf den Instagram-Bildern das manchmal nicht vermuten lässt.

"und ich wurde gewarnt. vor genau diesem Gefühl. und ich? ich wollte es nicht glauben. ich und Alleinsein. PERFEKT. wie habe ich das in der Vergangenheit geliebt. Zeit nur für mich. Seltenheit", führt sie fort und ergänzt: "an alle die meinen ich sei nur noch traurig. an alle die meinen die Realität sei Ponyhof 🌈. das hier! das ist Realität. das ist normal. und es ist menschlich. denn loslassen tut weh. und weglaufen war auf Dauer keine gute Idee. alles auf einmal. JETZT."

Sie hat nicht nur selbst die Notbremse gezogen, sondern ihr Körper knipste ihr ebenfalls das Licht aus. Denn die blonde Schönheit erlitt einen doppelten Bandscheibenvorfall, musste zuletzt deshalb im Krankenhaus behandelt werden.

Unterkriegen lässt sich die Polizistin aber nicht. "Gestern war ein wunderschöner Tag und das hier wird mein Sommer. AMEN", blickt sie positiv in die Zukunft. Sicher wird es immer wieder emotionale Rückschläge geben, doch von denen lässt sich Adrienne nicht aus der Bahn werfen.

Mehr zum Thema Adrienne Koleszár:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0