Erneuter Vorfall nach Ägypten-Urlaub: Junge kämpft um sein Leben

Ägypten/Großbritannien - Es sollte ein schöner Familienurlaub werden, doch er endete in einem lebensgefährlichen Drama. Denn der siebenjährige Luay Mohammed kämpft jetzt um sein Leben.

Der Urlaub endete für den siebenjährigen Jungen in einer Katastrophe.
Der Urlaub endete für den siebenjährigen Jungen in einer Katastrophe.  © Screenshot/Youtube/The News Girl

Alles begann im Urlaub in Ägypten. Dort machte die Familie in einem 5-Sterne-Hotel Urlaub. Nach einiger Zeit im Hotel bekamen sowohl Mutter Fathia Obayd (30) als auch ihre drei Kinder Durchfall.

Zurück in der Heimat verschlechterte sich der Zustand des Siebenjährigen enorm. Nachdem er Atembeschwerden, Halluzinationen und Fieber hatte, brachte ihn seine Mutter in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Birmingham. Die Ärzte dort diagnostizierten eine Salmonelleninfektion, eingefangen im Urlaub.

Die Vergiftung führte sogar soweit, dass auch seine Wirbelsäule und Milz betroffen waren. Doch es kam noch schlimmer. Einen Tag später erlitt der Junge einen septischen Schock. "Ich habe mich auf das Schlimmste vorbereitet", erzählt Fathia Obayd dem "Mirror".

Der Siebenjährige ist immer noch in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Seine Mutter will jetzt andere Eltern und Urlauber auf die Gefahren hinweisen.

"Ich hatte solche Angst, ihn zu verlieren. Es macht mich so wütend, dass das alles wegen einer Lebensmittelvergiftung anfing." Sie glaubt ganz fest daran, dass ihr Junge das schafft. "Er wird noch eine Weile im Krankenhaus sein, aber er ist ein Kämpfer."

Wegen den Folgen einer Lebensmittelvergiftung muss der Junge nun schon mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden.
Wegen den Folgen einer Lebensmittelvergiftung muss der Junge nun schon mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden.  © Screenshot/Youtube/The News Girl

Sie erzählt auch, dass sie bereits im Urlaub das Hotelpersonal auf ihr Unwohlsein angesprochen habe. "Sie haben uns nur gesagt, wir sollen Naturjoghurt essen."

Im Netz hat das Tia-Heights-Hotel am Makadi Bay durchwachsene Bewertungen. Bilder von Besuchern zeigen, wie dreckig es in dem Resort in vielen Ecken aussieht.

Ein Sprecher des Hotels äußerte sich gegenüber Mirror: "Sanitäre Standards werden vom Tourismus-Ministerium überwacht, ebenso wie andere Hotels. Andere Orte haben auch positive und negative Bewertungen."

Besonders pikant: Das Hotel ist nur wenige Kilometer von dem Resort entfernt, wo vor einigen Tagen ein britisches Ehepaar verstarb. Zwar seien die beiden eines natürlichen Todes gestorben, doch spätere Untersuchungen im Hotel zeigten auch dort einen erhöhten Gehalt an E-Coli-Bakterien und Staphylokokken (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0