Hat Trump in seiner Rede bei Batman-Bösewicht geklaut?

TOP

Festnahme! Terroranschlag in Wien verhindert

NEU

Deutsche Handballer weiter im Siegesrausch

933

Frau geht duschen und entdeckt im Abfluss etwas Ekelhaftes

5.544

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
31.518

Aufstieg und Fall des Gremium MC in Sachsen

Leipzig - Unter den „Big Four“ in Deutschland, den international verbreiteten Rockerclubs, ist der Gremium MC der einzige deutsche Club. Er wurde 1972 in Mannheim gegründet und hat heute weltweit rund 140 Chapter. Hier wird von den Sachsen-Chaptern berichtet.

Die Rockerszene in Sachsen - sie ist bunt und vielfältig, aber auch verschlossen und voller Rätsel. In unserer neuen Serie wollen wir einen Einblick in eine faszinierende, teilweise auch verstörende Subkultur geben - unverstellt, ungeschönt und jenseits üblicher Klischees. Rockerclubs haben uns ihre Türen geöffnet, Polizisten ihre Akten, ein Philosoph seine Gedankenwelt.

In Dresden waren sie die Chefs

Nach dem Prozess um den Überfall auf die Highway Wolves posierten Gremium-Rocker vor dem Gericht.
Nach dem Prozess um den Überfall auf die Highway Wolves posierten Gremium-Rocker vor dem Gericht.

Von Alexander Bischoff und Jens Fuge

Dresden - Unter den „Big Four“ in Deutschland, den international verbreiteten Rockerclubs, ist der Gremium MC der einzige deutsche Club. Er wurde 1972 in Mannheim gegründet und hat heute weltweit rund 140 Chapter.

Nach Sachsen kamen die Schwarz-Weißen mit der geballten Faust im Colour 1999. Der Dresdner Clan MC, der 1996 aus dem zwei Jahre zuvor gegründeten White Priest MC entstand, wurde da zum Gremium MC Dresden.

Im Jahr 2010 kam das Chapter Chemnitz dazu, 2011 Plauen und die Nomads Eastside.

In der Landeshauptstadt waren die Gremium-Rocker lange Zeit tonangebend in der Szene. Allerdings nicht immer mit feinen Methoden. So geht der bislang blutigste Konflikt in Sachsens Rockerszene auf das Konto des Dresdner Gremium-Chapters.

Am 9. Februar 2000 überfielen die Mannen um Ex-Präsi Heiko R. (49) den damaligen Döbelner MC Highway Wolves. Bei dem Überfall wurde Wölfe-Präsident Thomas „Borsti“ D. (22) mit einer abgesägten Schrotflinte erschossen.

Sechs weitere Döbelner Rocker wurden von den Dresdnern krankenhausreif geschlagen, das Inventar ihres Clubhauses zerstört.

Tragen ihren Präsidenten Thomas "Borsti" D. (22, kl. Foto) zu Grabe: Mitglieder Highway Wolves MC Döbeln. Kurz danach fusionieren die Wölfe mit den Road Lions aus Leipzig.
Tragen ihren Präsidenten Thomas "Borsti" D. (22, kl. Foto) zu Grabe: Mitglieder Highway Wolves MC Döbeln. Kurz danach fusionieren die Wölfe mit den Road Lions aus Leipzig.
Der damalige Gremium-Präsident Heiko R. (mit Zigarette) hinter Stacheldraht - er war der Todesschütze.
Der damalige Gremium-Präsident Heiko R. (mit Zigarette) hinter Stacheldraht - er war der Todesschütze.

Vor Gericht stellten die zwölf angeklagten Gremium-Mitglieder die Tat später als Rache für eine vorangegangene Schlägerei mit den Wölfen in Zwickau dar.

Allerdings schien das wahre Motiv ein anderes zu sein: Die Highway Wolves standen damals kurz vor dem Übertritt zum Leipziger Road Lions MC, aus dem später der Hells Angels-Unterstützerclub Red Devils MC wurde. Ein Dorn im Auge der Schwarz-Weißen.

Tatsächlich konnte der Überfall den Wechsel der Döbelner in das Lager der Rot-Weißen nicht verhindern. Kurz nach "Borstis" Tod fusionierten die Clubs. Allerdings schloss sich das Döbelner Chapter drei Jahre später dem Dark Forces MC an, der bis heute zu den großen, unabhängigen Regionalclubs in Mitteldeutschland zählt.

Nach einem späten Geständnis wurde Gremium-Präsi Heiko R. im Rahmen eines „Big Deal“ vom Landgericht Leipzig als Todesschütze zu fünf Jahren und fünf Monaten Knast verurteilt.

Die anderen Angeklagten kamen mit Haftstrafen von 33 Monaten bis vier Jahren davon, mussten „Borstis“ Familie aber ein fünfstelliges Schmerzensgeld zahlen.

In der Rockerszene war Gremium Sachsen damit „untendurch“. Denn bei dem Überfall hatten die Dresdner gleich gegen mehrere Ehren-Kodizes der Rocker verstoßen: So erfolgte der Angriff ohne vorherige Ansage, zudem maskiert und ohne Kutte. Auch galt die physische Vernichtung eines Gegners damals noch als Tabu.

Eines der letzten Fotos der sächsischen Gremium-Rocker vor dem Verbot ihres Clubs.
Eines der letzten Fotos der sächsischen Gremium-Rocker vor dem Verbot ihres Clubs.

Mit dem Aufkommen von Bandidos und Hells Angels in Sachsen verlor Gremium in der Szene an Bedeutung, zumal es mehrere Mitglieder zum „Farbenwechsel“ drängte.

So wechselte auch Ex-Präsi Heiko R. die Seiten und heuerte bei den Dresdner Angels an. Größere Scharmützel unter den Clubs blieben zumindest in Sachsen aus.

Dafür sorgten die Schwarz-Weißen in Brandenburg für Ärger, was 2013 zum Verbot aller vier sächsischen Gremium-Chapter sowie des Unterstützerclubs „Härte Plauen“ durch das Bundesinnenministerium führte.

Hintergrund: Sächsische Gremium-Rocker hatten im Dezember 2011 vor einer Disco in Königs-Wusterhauen einen 16-Jährigen niedergestochen, weil sie ihn für einen Hells Angel hielten.

Der völlig unbeteiligte Junge, der lebensgefährlich verletzt wurde, war das erste „zivile“ Opfer im Krieg der Rocker.

Fotos: Ronald Bonß, Maik Börner, Jens Fuge, Picture Point, Andrzej Rydzik, Bikers News

Prozess! Mann schießt durch Haustür auf eigene Familie

1.313

Der Amtseid: Donald Trump ist der 45. US-Präsident

3.145

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

15.128

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

1.797

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

3.397

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

2.479

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

463

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

4.526

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

6.369

Erwischt! Dreiste Geldfälscher wollten Porsche kaufen

270

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

837

Hat die Tagesmutter versucht ein Baby zu töten?

2.508

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

605

Politikerin fordert Überwachung von Höcke und AfD-Leuten

2.015

Notarzt kommt 40 Minuten zu spät: Mutter rettet ihre Tochter selbst

7.361

Nächstes Sommermärchen? DFB bewirbt sich um EM 2024

580

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

9.644

Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

5.141

Retter finden acht Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

4.529
Update

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

4.259

Was hat Profiboxer Rocky mit Berliner Goldraub zu tun?

2.500

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

2.334

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

1.431

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

4.025

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

1.276

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

3.743

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

1.309

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

11.083

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

9.625

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

9.997

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

6.123

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

10.879

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

5.462

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

10.043

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

8.013
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

3.739

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

4.161

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

19.317

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

28.620

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

4.904

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.341

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

414