Viehtransporter kippt um: Fahrer verletzt, zahlreiche Schweine tot

Bad Wünnenberg - Auf der Autobahn bei Bad Wünnenberg südlich von Paderborn ist am Dienstag ein Schweinetransporter umgekippt.

Die Unfallstelle wurde von der Polizei abgesperrt.
Die Unfallstelle wurde von der Polizei abgesperrt.  © Ralph Meyer

Die Tiere seien zum Teil ausgebüxt und liefen über die Fahrbahn, berichtete eine Sprecherin der Polizei Bielefeld.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei auf dem Übergang der A33 zur A44 in Fahrtrichtung Dortmund.

Die Unfallstelle sei abgesperrt, bislang sei nur Sachschaden bekannt. Auf der Autobahn staute sich der Verkehr.

Zur Zahl der Tiere und zum Hergang des Unfalls konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

UPDATE, 16.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, mussten einige verletzte Tiere von einem Tierarzt eingeschläfert werden.

Der 36-jährige Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt, während sein Beifahrer unversehrt blieb.

Polizei und Feuerwehr waren nach dem Crash noch stundenlang damit beschäftigt, die entlaufenen Ferkel zusammenzutreiben.

Der umgekippte Anhänger wurde geborgen, während die Höhe des Sachschadens noch unklar ist.

Zahlreiche Schweine büxten aus. (Symbolbild)
Zahlreiche Schweine büxten aus. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Ralph Meyer

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0