Feuer im Jugendzimmer: Feuerwehr muss toten Kameraden (†16) bergen

Callenberg - Drama im Ortsteil Langenchursdorf: Am Mittwochmorgen brach in einem Mehrfamilienhaus in der Waldenburger Straße ein Feuer aus. Fünf Mitglieder einer Familie konnten sich ins Freie retten, Leon L. (16) schaffte es nicht und starb.

Hinter diesem zerstörten Fenster fanden die Feuerwehrleute ihren toten Kameraden.
Hinter diesem zerstörten Fenster fanden die Feuerwehrleute ihren toten Kameraden.  © Andreas Kretschel

Ausgerechnet ein Feuerwehrmann! Leon L. war ab 2013 in der Jugendfeuerwehr, wurde im Vorjahr in die aktive Wehr befördert. "Das war seine Leidenschaft, die Kameradschaft und das Helfen", sagt Bürgermeister Daniel Röthig (40, CDU). "Die Feuerwehr und der ganze Ort sind geschockt vom Tod des jungen Mannes."

Das Feuer brach am Morgen im Zimmer von Leon L. aus. Nachdem sich fünf Bewohner (3 bis 87 Jahre) unverletzt gerettet hatten, löschten die Freiwilligen Feuerwehren aus Langenchursdorf, Langenberg-M., Callenberg und Limbach-O. die Flammen.

Als die Helfer danach das Haus betraten, fanden sie den leblosen Leon L. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. Die Kripo sucht noch nach der Brandursache.

Die übrige Familie ist nicht nur in Trauer, sondern derzeit auch obdachlos. Daniel Röthig half den Menschen mit einer Not-Wohnung der Gemeinde. Der Bürgermeister: "Wir stehen der Familie zur Seite."

Vier Freiwillige Feuerwehren bekämpften den Wohnhausbrand in der Waldenburger Straße.
Vier Freiwillige Feuerwehren bekämpften den Wohnhausbrand in der Waldenburger Straße.  © Andreas Kretschel
Trauer unter den Kameraden: Feuerwehrmann Leon L. (16) aus Callenberg starb bei einem Wohnungsbrand.
Trauer unter den Kameraden: Feuerwehrmann Leon L. (16) aus Callenberg starb bei einem Wohnungsbrand.  © Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0