Chemnitzer Stadtrat hat Glücksdosen-Knatsch mit Kaufland

Chemnitz - Thomas Scherzberg (57) von der Fraktion Die Linke ist sauer: "Was das Kaufland Center im Heckertgebiet momentan als Marketing-Aktion bringt, ist an Sinnlosigkeit und Ressourcenvergeudung kaum zu überbieten", empört sich der Stadtrat.

"Sinnloser Müll": Stadtrat Thomas Scherzberg (57, Linke) ärgert sich über die Kaufland-Gewinnspieldose.
"Sinnloser Müll": Stadtrat Thomas Scherzberg (57, Linke) ärgert sich über die Kaufland-Gewinnspieldose.  © Uwe Meinhold

"In Chemnitz gehen momentan Jugendliche unter dem Motto 'Fridays for Future' auf die Straße für eine bessere Umwelt- und Klimapolitik und gleichzeitig verteilt Kaufland 5000 Blechdosen an Kunden. Geht's eigentlich noch?"

Bei der Aktion erhalten Kaufland-Kunden eine Dose, die jeweils ein Glückslos und einen Kieselstein enthält - insgesamt 5000 Stück. Am 13. April findet dann die Verlosung in der Filiale statt. "Da jede Dose gewinnt, verzeichnen wir Rücklaufquoten von über 80 Prozent", sagt Kaufland-Sprecherin Anna Münzing. "Die Dosen werden im Anschluss von uns eingesammelt, getrennt entsorgt und fachmännisch recycelt."

Mit der Dose des Stadtrates kann Kaufland allerdings nicht mehr rechnen. "Ich werde um Kaufland künftig einen Bogen machen, vielleicht, um zu Globus zu gehen", kündigt Thomas Scherzberg an.

Der Politiker kritisiert eine Marketing-Aktion von Kaufland.
Der Politiker kritisiert eine Marketing-Aktion von Kaufland.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0