12 gefährliche Killerkeime! WHO ruft Regierungen zum Handeln auf

NEU

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

NEU

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

NEU

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

NEU
30.717

Rotlicht-Report! Hier gibt es Sex im Schaufenster

Dresden - Die Friedrichstadt zwischen Elbe und Güterbahnhof galt lange als Schmuddelkind Dresdens. Verwilderte Brachen, riesige Autohausareale und mittendrin der Straßenstrich an der Bremer. Kein Ort, wo man gern mit Kindern spazieren geht.
Die Rumänin Maggy (21) ist eine von acht Liebesdamen in der „Kleinen Herbertstraße“, die sich in Schaufenstern räkeln.
Die Rumänin Maggy (21) ist eine von acht Liebesdamen in der „Kleinen Herbertstraße“, die sich in Schaufenstern räkeln.

Dresden - Die Friedrichstadt zwischen Elbe und Güterbahnhof galt lange als Schmuddelkind Dresdens. Verwilderte Brachen, riesige Autohausareale und mittendrin der Straßenstrich an der Bremer. Kein Ort, wo man gern mit Kindern spazieren geht.

Der Straßenstrich ist seit zwei Jahren Geschichte, das Rotlicht ist geblieben. Denn nur wenige Meter entfernt gibt’s Dresdens Schaufenster-Sex!

„Vor jedem Zimmer eine Prostituierte sitzen zu haben, die mit den Brüsten wackelt, reicht nicht mehr. Du musst den Kunden was bieten, damit sie wiederkommen“, sagt Lars Richter.

Mit seinem Geschäftspartner Uwe Großmann zieht er die Strippen im Eros-Center, einer früheren Alkoholfabrik an der Hamburger Straße 31.

Beide Männer sind seit Jahren schillernde Größen im Rotlicht-Milieu. 2007 übernahmen sie das angestaubte Laufhaus samt Tabledance-Bar, bauten um.

Lars Richter betreibt mit seinem Geschäftspartner seit 2007 das Eros-Center in der Hamburger Straße. Einzigartig im Osten: Er hat mit der „Kleinen Herbertstraße“ auf 200 Metern ein Stück Reeperbahn in Dresden etabliert.
Lars Richter betreibt mit seinem Geschäftspartner seit 2007 das Eros-Center in der Hamburger Straße. Einzigartig im Osten: Er hat mit der „Kleinen Herbertstraße“ auf 200 Metern ein Stück Reeperbahn in Dresden etabliert.

Seitdem ist das Areal vor allem in den Abendstunden bevölkert von Herren auf der Suche nach dem schnellen Sex.

Striptease-Bar „Diamonds“, Bordell (zwölf Zimmer samt Jacuzzi-Whirlpool) und die „Kleine Herbertstraße“ locken ins verruchte Ambiente. „Das ist im Osten einzigartig“, sagt Lars Richter stolz über sein Reeperbahn-Flair. In acht Apartments räkeln sich die Damen in Dessous hinter Schaufenstern, bieten sich der geilen Laufkundschaft an.

Das Geschäft mit der käuflichen Liebe ist für die Betreiber einfach.

Die Bosse stellen die Zimmer zur Verfügung, kümmern sich um die Vermarktung der 20 Prostituierten. Die mieten sich für eine Tagespauschale ein, können so viele Freier bedienen, wie sie verkraften.

Über die Miete redet der Chef nicht. Sie dürfte aber bei 100 Euro liegen. Kein Geheimnis sind die Sex-Preise. „Der Quickie geht ab 50 Euro los, die Stunde kostet 120. Daran wird nicht gerüttelt.“

Zum Eros-Center gehört auch die Tabledance- und Striptease-Bar „Diamonds“, wo freizügige Damen Männer bezirzen.
Zum Eros-Center gehört auch die Tabledance- und Striptease-Bar „Diamonds“, wo freizügige Damen Männer bezirzen.

Auffällig: Deutsche Liebesdamen trifft der Gast meist nur noch an der Stange im „Diamonds“.

Lars Richter: „Es ist schwer, Deutsche zu finden, obwohl der Dresdner gerne welche hätte.“

Warum fast nur Frauen aus Osteuropa und vom Balkan bei ihm anschaffen, hat Gründe. Im Internet boomen Amateur-Portale - Stichwort Hausfrauen-Sex.

Richter: „Es gibt auch niemanden mehr, der deutsche Frauen in der Disko anwirbt. Das ist vorbei.“

Stöhnen will er aber nicht, behauptet stattdessen: „Täglich rufen mich Mädels an, die hier arbeiten wollen.“ Dass hinter den Anrufen ausländische Mittelsmänner stecken, trifft es eher ... www.eroscenterdresden.de

Prostitution seit 2002 nicht mehr sittenwidrig

Eine Prostituierte wartet auf Gäste. Kommt das neue Gesetz, muss sie sich künftig an ihrem Arbeitsort anmelden.
Eine Prostituierte wartet auf Gäste. Kommt das neue Gesetz, muss sie sich künftig an ihrem Arbeitsort anmelden.

Seit Inkrafttreten des aktuellen Prostitutionsgesetzes 2002 ist Prostitution in Deutschland als Gelderwerb anerkannt und nicht mehr sittenwidrig.

Derzeit wird in der Politik ein neues Gesetz diskutiert. Laut Kabinettsentwurf soll neben einer generellen Erlaubnispflicht für Bordellbetriebe auch eine Zuverlässigkeitsprüfung für deren Betreiber eingeführt werden.

Auch soll die Kondompflicht gesetzlich verankert werden, ebenso ein Verbot von Flatrate-Sex.

Besonders umstritten: Nach dem Gesetzentwurf von Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD) müssten alle Prostituierten ihre Tätigkeit bei den Behörden melden und einmal jährlich an einer Pflicht-Gesundheitsberatung teilnehmen.

Kritiker wie der Juristinnenbund und der Deutsche Frauenrat halten die Anmeldepflicht für verfassungswidrig, weil sie die Berufsfreiheit und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung verletzt. Derzeit befindet sich der Gesetzentwurf in der Anhörung.

Fotos: Ove Landgraf

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

NEU

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.393
Anzeige

Was ist das denn für ein Seemonster?

NEU

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

5.801

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.939
Anzeige

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

1.945

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

1.122

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

10.065
Anzeige

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

3.593

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

6.138

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.054

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

8.438

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

1.955

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

3.795

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

1.620

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

962

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

4.888

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

3.055

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

4.271

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

3.987

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

7.323

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

2.872

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

15.085

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

8.208

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

11.238
Update

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

12.221

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

255

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

4.671

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

1.209

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

3.211

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

5.936

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

6.366

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

12.671

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

8.438

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

11.600

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

2.417

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.474

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

9.179

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

4.646

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

5.337

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

24.512

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.689