Diese DJ-Legende kommt diesen Samstag nach Dresden

Dresden - Es gibt wenige Musiker, die man schon während ihrer Schaffenszeit als Legende bezeichnen kann. Dieser DJ gehört dazu, denn er hat die Techno-Kultur maßgeblich mit gestaltet.

DJ Hell heißt mit bürgerlichem Namen Helmut Josef Geier.
DJ Hell heißt mit bürgerlichem Namen Helmut Josef Geier.  © PR

Als DJ Hell anfing Musik aufzulegen, schrieb man das Jahr 1978. Jetzt, über 40 Jahre später, steht der Mann immer noch hinter den Plattentellern, bringt Generationen in Bewegung.

Vier Jahrzehnte Technomusik, das braucht Power. Und davon hat Helmut Geier aus München genug! Seine aktuelle Tour bringt den DJ in wenigen Wochen von Madrid nach Neapel, Honolulu, Los Angeles, St. Petersburg und New York City. Diesen Samstag kommt er nun nach Dresden.

Um zur Legende zu werden, braucht es Meilensteine in einer Karriere. DJ Hell kann behaupten, zur ersten Garde der Techno-DJs überhaupt gehört zu haben, die selbst auch Platten veröffentlichten. "My Definition of House" kam 1992 in die Plattenläden und wurde umgehend zum Clubhit. Im Jahr darauf lebte er in New York, spielte mit Jeff Mills als Resident-DJ im berühmten "Limelight".

Vier Jahrzehnte Techno

DJ Hell beim Melt Festival letztes Jahr.
DJ Hell beim Melt Festival letztes Jahr.

1996 gründete DJ Hell das Musiklabel "International Deejay Gigolos" und schaffte damit für Musik von Dave Clarke, Tiga, Fisherspooner, Vitalic oder The Hacker eine Bühne, die sie zu Mega-Stars machten. Es folgte eine unglaubliche DJ-Karriere, etliche Musikproduktionen mit Stars auch aus anderen Genres wie Pop oder Rapmusik.

Jetzt könnte man meinen, dass nach so vielen Jahren eine gewisse Sättigung eintreten könnte. Aber der kennt DJ Hell nicht. Auf die Frage, was seine beste DJ-Session überhaupt war, antwortet er: "Die kommt noch!"

Vielleicht diesen Samstag im Blauen Salon (Parkhotel). 22 Uhr ist Einlass, Tickets gibt es hier im Vorverkauf ab 11 Euro.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0