Dreizehnjährige Mädchen in Freibad begrapscht: Täter sind noch jünger als die Opfer!

Linz - Für zwei dreizehnjährige Mädchen wurde der Ausflug ins Linzer Parkbad am Montag zum Albtraum. Die beiden wurden mehrfach an Brüsten und Po begrapscht. Mehr Sicherheitspersonal soll einen erneuten derartigen Vorfall verhindern, berichten die Oberösterreichischen Nachrichten.

Wegen der Grapsch-Attacken auf Teenager kam es zum Polizei-Einsatz (Symbolbild).
Wegen der Grapsch-Attacken auf Teenager kam es zum Polizei-Einsatz (Symbolbild).  © Bildmontage: 123RF/halfpoint, Roland Schlager/APA/dpa

Das Schockierende an der Tat: Die beiden Täter sind gerade mal elf und zwölf Jahre alt.

Die Jungs - aus Nordmazedonien und Syrien stammend - wurden im Beisein ihrer Mütter vernommen und sollen geständig gewesen sein. Aufgrund des jungen Alters gibt es für die Verdächtigen keine Strafe.

Ein unbefristetes Bäderverbot wurde jedoch ausgesprochen.

Familienausflug endet in tragischem Unfall: Mutter stirbt, Vater und Baby schwer verletzt
Unfall Familienausflug endet in tragischem Unfall: Mutter stirbt, Vater und Baby schwer verletzt

Bei sommerlichen Temperaturen wurden zwei Freundinnen gegen 16.40 Uhr von einer Gruppe Jungs zwischen 11 und 14 verbal belästigt und schließlich betatscht.

Daraufhin suchten sich die Dreizehnjährigen einen neuen Liegenplatz.

Doch sogar im Wasser gingen die anzüglichen Attacken weiter. Die Mädchen wurden auch im Wasser weiter an Hintern am Dekolleté begrapscht.

Schließlich wandten sich die Opfer an den Bademeister, dieser verständigte die Polizei. Weil er Fotos von den Übeltätern machte und eine Beschreibung vorlag, konnten diese wiedererkannt werden.

Im Linzer Parkbad wird nun das Sicherheitspersonal aufgestockt. Neben dem Badepersonal soll es vier Securitys geben. "Wir werden wieder ins Parkbad gehen", sagte eine der beiden 13-Jährigen gegenüber Krone.at. Dann können die Teenager hoffentlich ein ungetrübtes Badevergnügen genießen.

Titelfoto: Bildmontage: 123RF/halfpoint, Roland Schlager/APA/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten: