Sie leidet seit Jahren an Diabetes Typ 1: Tattoo-Lady Lyn wird Werbestar

Dresden - Mehr als 20 großflächige Tattoos, ein hübsches Gesicht, über 100.000 Fans auf Instagram: Wer die Dresdnerin Lyn (27) sieht, kommt nicht auf die Idee, dass sie an einer Volkskrankheit leidet, die bis heute unheilbar ist.

"Sche1sstyp": eine Kampagne zur Aufklärung über Typ-1-Diabetes. Tattoo-Model Lyn (27) beteiligt sich mit einem eigenen Motiv am Neustädter Bahnhof.
"Sche1sstyp": eine Kampagne zur Aufklärung über Typ-1-Diabetes. Tattoo-Model Lyn (27) beteiligt sich mit einem eigenen Motiv am Neustädter Bahnhof.  © Steffen Füssel

Um mehr Menschen auf ihr Leiden und das von insgesamt 300.000 anderen Betroffenen in Deutschland aufmerksam zu machen, wird sie jetzt das Gesicht einer ungewöhnlichen Kampagne.

"Ich habe Diabetes Typ 1", sagt Lyn ganz selbstbewusst. "Vor neun Jahren habe ich die Diagnose bekommen." Damals war sie gerade in ihrer Ausbildung bei der Stadtverwaltung. "Ich habe mich immer schlapp gefühlt, hatte ständig Durst, konnte nicht schlafen." Lyn ging zum Arzt.

"Seitdem muss ich jeden Tag bis zu fünf Mal vor dem Essen spritzen, muss immer meinen Blutzuckerspiegel im Blick haben."

Mit der Kampagne "A World Without 1" will das Helmholtz Zentrum München auf die Forschung zu Typ-1-Diabetes aufmerksam machen. Auf 1500 Plakaten prangt derzeit unter anderem auch in Dresden der Slogan "Sche1sstyp".

"Das sorgt für Aufsehen", sagt Lyn. "Als ich das Plakat gesehen habe, habe ich mich sofort angesprochen gefühlt und mich beim Helmholtz Zentrum bedankt."

Schnell war eine Idee geboren. "Warum nicht meine Bekanntheit auf Instagram als 'lyn_k44' nutzen und die Kampagne so bekannter machen", sagt die Dresdnerin. "Als Betroffene weiß ich genau, wie wichtig die Forschung ist."

Die Macher in München waren begeistert. "Ab Mitte März hängt ein Plakat mit mir am Neustädter Bahnhof."

Lyn hat über 100.000 Follower auf Instagram.
Lyn hat über 100.000 Follower auf Instagram.  © Steffen Füssel
"Ich habe Diabetes Typ 1", sagt Lyn ganz selbstbewusst.
"Ich habe Diabetes Typ 1", sagt Lyn ganz selbstbewusst.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0