Er zeigte Mädchen seinen Penis und holte sich einen runter: Wer kennt diesen Perversen?

Dresden - Wer kennt diesen Perversen? Er trieb in Dresden gleich mehrfach sein Unwesen und soll sich vor vier Kindern entblößt haben.

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann?  © Polizei Dresden

Die ekelhaften Taten ereigneten sich bereits im Mai, jetzt fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem unbekannten Mann.

Da sich die drei Vorfälle in örtlicher und zeitlicher Nähe abspielten, vermuten die Ermittler, dass es sich um ein und denselben Täter handelt.

Das passierte im Mai:

Dresden: Suchaktion in Dresden-Zschieren: Leiche aus Kiessee identifiziert
Dresden Feuerwehreinsatz Suchaktion in Dresden-Zschieren: Leiche aus Kiessee identifiziert

Am 6. Mai öffnete der Gesuchte gegen 14 Uhr auf der Robert-Sterl-Straße neben einer 13-Jährigen seine Hose, entblößte seinen Penis und manipulierte daran.

Das Mädchen flüchtete und vertraute sich einem Erwachsenen an.

Unterdessen verfolgte der Unbekannte eine andere Teenagerin bis zu ihrer Haustür. Als sich die 13-Jährige zu ihm umdrehte, zeigte er ihr sein Geschlechtsteil und holte sich erneut einen runter.

Und der Perverse hatte noch immer nicht genug: Etwa eine Stunde später trafen zwei Zwölfjährige an der Einmündung Robert-Sterl-Straße/Corinthstraße auf den Täter. "Er blieb vor ihnen stehen und manipulierte wiederholt an seinem Geschlechtsteil", teilt die Dresdner Polizei am Freitagmittag mit.

Zur Beschreibung des Täters:

  • etwa 1,90 Meter groß
  • schlanke bis dünne Statur
  • 40 bis 50 Jahre alt
  • gelockte Haare
  • trug zur Tatzeit eine schwarze Brille

Wer den Mann erkennt und Angaben zu seiner Identität machen kann, soll sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Nummer Telefonnummer 0351/ 483 22 33 melden.

Eine 13-Jährige versuchte vor dem Perversen zu flüchten. (Symbolbild)
Eine 13-Jährige versuchte vor dem Perversen zu flüchten. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Dresden Crime: