Sie hat es wieder getan! Emily Ratajkowski zieht blank

Los Angeles - Die braune, lange Wellenmähne und die großen, rehbraunen Augen fallen auf, sind aber definitiv nicht das, womit Emily Ratajkowski (27) mal wieder alle Blicke auf sich zieht.

Emily Ratajkowski zeigt gern, was sie hat.
Emily Ratajkowski zeigt gern, was sie hat.  © Screenshot/Instagram/Emrata

Die US-Amerikanerin mit russischen und britischen Wurzeln sorgte vor ein paar Tagen mit ihrem luftigen und heißen Outfit auf der MET-Gala für reichliche Diskussionsstoff.

Nicht nur das extravagante Kleid stand dabei im Fokus, sondern auch ihr Bauch, den sie mit dem Stück Stoff völlig freilegte. Denn auf dem erkannte man mächtig "Abs", also definierte Bauchmuskeln.

Am Mittwochabend (Ortszeit USA) postete "Emrata", wie sich Emily auf Instagram nennt, nun ein neues Foto und auf dem ist sie splitterfasernackt! Die Aufnahme scheint vor oder nach der MET-Gala entstanden zu sein. Lediglich die Lockenmähne überdeckt ihre Brüste, den Intimbereich schützt sie mit der Bettdecke.

Das Netz dreht angesichts so viel erotischer Freizügigkeit natürlich mal wieder durch. Manche finden das Bild einfach nur heiß, andere fragen sich, wo Emily ihre "Organe versteckt", weil ihr Bauch so dünn ist und man ihren Rippenbogen unterhalb der Brüste gut erkennen kann.

Schon bei dem Bild der MET-Gala gingen die Meinungen auseinander. Einigen raubte der Anblick den Atem, andere befanden, dass sie Schauspielerin viiiiiel zu dünn ist. Das unterstreicht auch ein Startbild eines Videos, das sie selbst gepostet hat.

Mit diesem Outfit sorgte Emily bei der MET-Gala für Aufsehen.
Mit diesem Outfit sorgte Emily bei der MET-Gala für Aufsehen.  © imago images/Runway Manhattan

Da sieht man eine richtige "Kuhle" ihres Bauches, was aber sicher an ihrer leicht nach vorn gebeugten Körperhaltung liegt. Ob es nur der Neid auf einen unfassbar durchtrainierten Körper ist, oder die wirkliche Sorge um die Gesundheit des Models - man weiß es nicht.

Zumindest lieben ihre Fans die freizügigen Fotos der Schönheit, die das natürlich auch selbst weiß und immer mal wieder etwas aufblitzen lässt.

Vor einigen Monaten entwarf Emily dann sogar ihre eigene Bademoden-Kollektion. Und wie sollte es anders sein: die Einteiler oder Zweiteiler sind besonders luftig. Wer auf viel bedeckenden Stoff aus ist, der wird in ihrer Kollektion nichts finden.

Doch nicht nur Bademode präsentiert Emily unter dem Namen "inamoratawoman", sondern auch Sportbekleidung und normale Sachen wie Röcke, Oberteile und Leggins.

Immerhin 428.000 Abonnenten folgen der Marke bereits. Mit ihrem eigenen Profil kann das allerdings nicht ganz mithalten, denn Emily selbst als 22,7 Millionen Follower auf Instagram.

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0