3000 Arbeitsplätze fallen weg! Windkraftfirma Enercon gibt Schuld der Bundesregierung 2.894
Immer brisantere Vorwürfe! Wie lange hält die Queen noch zu Prinz Andrew? Top
Schießerei vor Supermarkt: mindestens drei Tote! Top Update
Mutter findet Nachricht in Brotdose ihres Sohnes und steht unter Schock Top
Behindertes Kätzchen aus Müll gerettet: Ihr besonderer Gang entzückt die Retter Top
2.894

3000 Arbeitsplätze fallen weg! Windkraftfirma Enercon gibt Schuld der Bundesregierung

Windkraft-Anlagenbauer Enercon steckt in einer Krise

Der deutsche Windkraft-Anlagenbauer Enercon aus Aurich steckt in der Krise und will massiv Stellen abbauen. 3000 Arbeitsplätze sollen in Deutschland wegfallen.

Aurich/Magdeburg - Der deutschen Windkraft-Branche geht es nach etlichen guten Jahren immer schlechter. Nun hat mit Enercon einer der größten Anlagenbauer massives Stellenstreichen verkündet.

Ein Rotorblatt verlässt die mittlerweile stillgelegte Fabrik des Enercon-Zulieferers Aero Ems in Haren (Ems). (Archivbild)
Ein Rotorblatt verlässt die mittlerweile stillgelegte Fabrik des Enercon-Zulieferers Aero Ems in Haren (Ems). (Archivbild)

Nach der Ankündigung wollen Politik und Wirtschaft nach Auswegen aus der Krise suchen.

Kommende Woche seien dazu Gespräche mit der Landes- und Bundespolitik geplant, sagte ein Enercon-Sprecher am Samstag im ostfriesischen Aurich.

Enercon hatte am Freitag angekündigt, nach Einbrüchen beim Absatz bis zu 3000 Stellen abzubauen. Weltweit beschäftigt der Enercon-Verbund nach eigenen Angaben etwa 18.000 Mitarbeiter.

"Der Abbau betrifft das eigene Unternehmen und direkte Produktionspartner", sagte Sprecher Felix Rehwald am Samstag.

Aber auch Zulieferer, Handwerksbetriebe und regionale Zeitarbeitsfirmen bekämen die Folgen zu spüren.

1500 Stellen alleine in Magdeburg in Gefahr

Am Hauptsitz in Aurich unterhält Enercon ein Besucherzentrums, das Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ).
Am Hauptsitz in Aurich unterhält Enercon ein Besucherzentrums, das Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ).

Ostfriesland und Magdeburg wären mit jeweils 1500 Arbeitsplätzen betroffen. Allein bei der zentralen Verwaltung in Aurich stünden bis zu 300 Arbeitsplätze auf der Kippe.

Der genaue Umfang an den einzelnen Standorten oder die Auswirkungen auf die Lieferketten seien jedoch derzeit nicht abzusehen.

Das Unternehmen habe 2018 erstmals ein Minus gemacht und einen Verlust von 200 Millionen Euro geschrieben, sagte Rehwald.

Für das laufende Jahr werde ein noch höherer Verlust im dreistelligen Millionenbereich erwartet.

Deutschlandweit habe das Unternehmen in den ersten zehn Monaten dieses Jahres nur 65 Windkraftanlagen errichtet, 2017 seien es noch 711 gewesen.

Enercon-Geschäftsführer Hans-Dieter Kettwig hatte den Stellenabbau mit der Energiepolitik der Bundesregierung begründet, die zu einem Einbruch des Markts für Windenergie an Land geführt habe.

Enercon wollte bereits im vergangenen Jahr 800 Stellen abbauen und sich stärker internationale ausrichten.

Klimaschutzprogramm verschärft das Problem

Bei Enercon in Magdeburg stehen 1500 Jobs auf der Kippe.
Bei Enercon in Magdeburg stehen 1500 Jobs auf der Kippe.

Die Zeiten, in denen Deutschland der größte Markt für Windkraftanlagen in Europa war, sind vorbei. Jetzt herrscht Flaute in der Branche.

"Die aktuelle Energie- und Klimapolitik gefährdet nicht nur über Jahre aufgebautes Know-how und Arbeitsplätze in unserer Branche, sondern auch den Klimaschutz und die Energiewende insgesamt", sagte Enercon-Manager Kettwig.

"Nach Vorlage des Klimaschutzpakets der Bundesregierung wird klar, dass die Probleme für uns sogar noch größer werden."

Der Bundesverband Windenergie sprach angesichts des Stellenabbaus bei Enercon von einem "letzten Weckruf".

Präsident Hermann Albers rief die Regierung auf, "das Wertschöpfungsnetzwerk Wind in Deutschland zu halten". Auch der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Meinhard Geiken, warnte: "Es droht ein dramatischer Kahlschlag in der Windindustrie."

Enercon ist in der Misere nicht allein. Erst im April hatte Konkurrent Senvion aus Hamburg Insolvenz angemeldet. Bei Nordex mit Sitz in Rostock brach der Gewinn im ersten Halbjahr um mehr als die Hälfte ein. Als Hauptgründe für die Branchenkrise gelten lange Genehmigungsverfahren, zu wenig ausgewiesene Flächen und viele Klagen von Bürgerinitiativen.

Allerdings sind auch die Unternehmen selbst für den Niedergang verantwortlich. Wer sich vor allem auf den Inlandsmarkt konzentriert und wenig Offshore-Anlagen im Angebot hat, bekommt Probleme.

Nach der Solar-Branche nun die Wind-Industrie?

Bei Wartungsarbeiten wird die Rotornabe von einem Windrad entfernt. (Archivbild)
Bei Wartungsarbeiten wird die Rotornabe von einem Windrad entfernt. (Archivbild)

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte nach einem "Windkraftgipfel" Anfang September zwar ein Maßnahmenprogramm angekündigt, um den Ausbau zu beschleunigen - konkrete Ergebnisse gibt es bisher aber nicht.

Um die Akzeptanz für die Windräder zu erhöhen, hat sich die schwarz-rote Koalition in Berlin in ihrem Klimaschutzprogramm zudem auf verschärfte Vorgaben verständigt: Bis zu einem Mindestabstand von 1000 Metern zu Wohngegenden sollen künftig keine neuen Windkraftanlagen errichtet werden.

Die Windbranche sieht in dieser Abstandsregelung die Gefahr, dass der Ausbau weiter abgewürgt wird.

Der Grünen-Fraktionsvize im Bundestag, Oliver Krischer, machte die Energiepolitik der Bundesregierung auch für den Stellenabbau bei Enercon verantwortlich. "Während weltweit die Windenergie boomt, bricht in Deutschland die Industrie zusammen", sagte Krischer.

"Die Bundesregierung treibt nach der Fotovoltaik gerade eine weitere Zukunftsbranche aus dem Land." Altmaier warf Krischer vor, mehr Arbeitsplätze bei der Erneuerbaren Energie vernichtet zu haben als es in Kohle-Industrie überhaupt gebe.

Und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) warnte, es gehe nun "um die Glaubwürdigkeit der Klimaschutzpolitik insgesamt".

Fotos: dpa/Mohssen Assanimoghaddam, dpa/Carmen Jaspersen, dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 25.176 Anzeige
Rückruf wegen Kolibakterien: frischer Keksteig von Tante Fanny betroffen Top
Frauentausch bei "Bauer sucht Frau"? Michael schmeißt Conny raus und will Carina zurück! Top
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 1.544 Anzeige
Geklonter Hund rettet altem Ehepaar das Leben Top
Kamikaze-Fahrer rast mit mehr als 50 Migranten an Bord über Grenze nach Europa Top
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 6.067 Anzeige
Finger weg! Neues WhatsApp-Update macht Euren Handy-Akku leer Top
Leichenfund legt einzige Bahnstrecke über die Elbe lahm Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.173 Anzeige
75. Geburtstag! Feiern will Modeschöpfer Wolfgang Joop das aber nicht Neu
Fahrradfahrer prallt gegen Seitenscheibe von Auto: 13-Jähriger schwer verletzt Neu
Senior liegt sterbend auf dem Boden, Paar geht einfach vorbei Neu
Nebenberuflich studieren kann sich lohnen: EIn Absolvent berichtet! 13.804 Anzeige
Drama in Teltow: Verdacht auf Selbstmord des tatverdächtigen Bundestags-Mitarbeiters Neu
19-Jähriger wollte zum IS, jetzt muss er in den Knast Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 6.400 Anzeige
Bestellung zugeliefert: Empfängerin findet ihr Päckchen im Klo! Neu
Mega-sexy: Motsi Mabuse zeigt Bein bis zum Po im Glitzer-Kleid Neu
Polizei stoppt Touristin mit Promi-Bild im Reisepass: Auf diese Dame fiel die Wahl der Frau Neu
Kylie Jenner auf einen Schlag 542 Millionen Euro reicher! Neu
Nach Unfall bei "Dancing on Ice": Wie schlimm steht es wirklich um Klaudia Giez? Neu
Frau vergewaltigt und bestohlen: So lange muss 28-Jähriger für seine Tat in den Knast 1.475
Schweinepest-Alarm: Schon der zweite Fall nahe deutscher Grenze! 537
Mord an 24-Jährigem: Tatverdächtiger tot in Zelle gefunden 2.612
Abgeschobener Miri-Clan-Boss will sich Bleiberecht in Deutschland erkämpfen 569
Wahre Liebe? 18-Jährige flog 800 Kilometer, um Unschuld an älteres Pärchen zu verlieren 3.588
Prozess gegen 48-Jährigen: Hat er vor 23 Jahren seine Frau ermordet? 495
Tierquälerei: Kälber durch Unachtsamkeit eines 17-Jährigen gestorben und unterversorgt 563
Fler löscht Twitter-Account: Ist dieser Comedian der Grund? 584
Große Ehre für Dirk Nowitzki: Basketball-Legende wird zum Ordensempfänger 198
Horst Heldt ist neuer Sportchef beim 1. FC Köln, Trainer steht ebenfalls fest 465 Update
Raubkopien verbreitet: Razzia bei movie2k.to, Betreiber festgenommen 1.996
Wegen Kinderpornos verurteilter Lehrer verliert Beamtenstatus 90
Warum Ex-Puhdys-Sänger Dieter Birr auf Thomas Gottschalk neidisch ist 667
Greenpeace-Aktivisten starten luftigen Protest an Kraftwerk 209
Autofahrer fährt Kind um und beschimpft es anschließend 1.508
Fußball kurios: Keeper jagt Elfmeter übers Tor und schießt das Flutlicht kaputt! 1.264
Unter Narkose missbraucht? Chirurg soll sich an über 200 Patienten vergangen haben 3.543
Wird Markus Gisdol neuer Trainer in Köln? 354
Nächste Eskalation beim Fußball: Junge (17) tritt Gegner (18) gegen den Kopf 1.941
Stinkende Flüssigkeit versprüht: Buttersäure-Attacke auf Hostels in Berlin 850
Dieb stiehlt Schuhe in Schuhgeschäft, dann kommt er auf eine richtig dumme Idee 1.084
Mann geht ins Museum, danach weiß er, wie sein Vater gestorben ist 1.244
Eltern mit Baseballschläger verletzt, Bruder mit Axt und Schwert getötet: Angeklagter schuldunfähig? 1.421
Feuer in der Wohnung: Vierköpfige Familie springt vom Balkon 1.384
Keine Verbindung! Tagesschau-Schalte zum Anti-Funkloch-Treffen unterbrochen 838
Mann soll im Darknet Kinderporno-Plattform betrieben haben 453
Wilke-Wurst-Skandal: Abschlussbericht stellt Kontrolleure an den Pranger 755
Nach Respektlos-Aussage: FC Erzgebirge will Hoeneß einladen 10.272
Schwerer Unfall: Lkw prallt auf Standstreifen gegen Auto und kippt um 3.533 Update
Bares für Rares: Seltene Uhr begeistert die Händler 2.257