Mann onaniert 20-Jährige in S-Bahn aufs Knie: Polizei rätselt weiter

Nieder-Wöllstadt - Nachdem ein unbekannter Mann eine 20-jährige Rosbacherin in einer S-Bahn sexuell belästigt haben soll, tappt die Polizei weiter im Dunkeln.

Während der Zugfahrt soll es zu der Handlung gekommen sein (Symbolfoto).
Während der Zugfahrt soll es zu der Handlung gekommen sein (Symbolfoto).  © DPA

Die junge Frau war am Ostersonntag mit der S6 gegen 18.30 Uhr in Richtung Friedberg unterwegs, als sich ein unbekannter Mann im Verlauf der Fahrt ihr schräg gegenüber in einen Vierersitz setzte.

Kurze Zeit später schlief die 20-Jährige ein und spürte im Halbschlaf noch eine Berührung am Bein. Wie sie er Polizei mitteilte, schenkte sie dieser allerdings keine weitere Aufmerksamkeit und schlief weiter.

Als sie dann jedoch später komplett aufwachte, stellte die Frau schockiert fest, dass sich eine weiße Flüssigkeit auf ihrem Oberschenkel befand! Gleichzeitig soll dann der Mann aufgestanden und weggegangen sein.

Das Opfer hegte sofort den Verdacht, es könne sich bei der unbekannten Flüssigkeit, um das Ejakulat des Mannes handeln. Daher ging sie ihm hinterher und sprach ihn an.

Der Mann stritt jedoch alles ab und stieg schließlich am Bahnhof Nieder-Wöllstadt aus.

Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Sex-Täter geben?

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

  • zirka 1,80 Meter groß
  • kurze braune Haare
  • etwa Mitte 30
  • blasse Haut

Dazu trug er eine dunkle Basecap, eine schwarze Sonnenbrille, ein helles T-Shirt und eine dunkle, kurze Hose.

Wie die Bundespolizei gegenüber TAG24 mitteilte, gingen bislang noch keine Hinweise zu dem unbekannten Sex-Täter ein. Zeugen des Vorfalls werden daher weiterhin gebeten sich unter der Telefonnummer 0691301451103 zu melden.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0