Mann schläft mit verheirateter Frau: Mit dieser Strafe hat er nicht gerechnet

Uttar Pradesh (Indien) - Ein Mann in Indien musste am eigenen Körper erfahren, was es für Folgen haben kann, wenn man dort eine Ehe bricht.

Der Ehebrecher wurde an einen Baum gebunden und ausgepeitscht.
Der Ehebrecher wurde an einen Baum gebunden und ausgepeitscht.

Besagter Inder hatte sich ausgerechnet in eine verheiratete Frau verliebt und eine Affäre mit ihr begonnen. Das Ganze ging so weit, dass die beiden zusammen flohen und fernab ihres Heimatdorfes bei Verwandten hausten.

Doch das ließ sich der gehörnte Ehemann der Frau nicht gefallen! Zunächst versuchte er, sie liebevoll dazu bewegen, wieder zu ihm zurückzukehren. Er schickte eine Gruppe seiner Freunde zu seiner Ehefrau und ließ ihr mitteilen, dass er ihr alles vergeben und vergessen würde, wenn sie zurückkommt. Er versprach ihr sogar ein neues Leben.

Aber es sollte ganz, ganz anders kommen. Denn als die Ehefrau tatsächlich zu ihrem Mann zurückkehrte, hatte der bereits mit den anwesenden Dorfältesten entschieden, wie man sie bestrafen solle.

Für die beiden Verliebten - seine Ehefrau und ihren Geliebten - überlegte man sich eine wirklich brutale Strafe. Zuerst war die Frau dran: Sie wurde an bedien Handgelenken gefesselt und von ihrem Mann hundert Mal ausgepeitscht. Aber es wurde schlimmer: Anschließend ließ man eine Gruppe von Perversen auf sie los, welche die Frau versuchten zu vergewaltigen.

Ihre Hilfe-Schreie waren im ganzen Dorf zu hören. Die Inderin wurde dabei schwer verletzt und einfach bewusstlos liegen gelassen. Als sie wieder zu sich kam, bedrohte man sie abermals: Man verbot ihr, darüber zu sprechen und zwang sie, kein Wort gegenüber der Polizei sagen.

Anschließend eröffnete man die Hetz-Jagd auf ihren Geliebten. Als der Ehebrecher schließlich gefasst wurde, band man ihn kopfüber an einen Baum und prügelte aggressiv mit einem Ast auf ihn ein. In einem brutalen YouTube-Video sieht man, wie der wütende Ehemann immer wieder ausholt, um den Inder auszupeitschen. Dieser versucht, sich verzweifelt mit seinen Händen zu schützen. Immer wieder schreit er vor Schmerz auf.

Nach einer Woche brach die Frau allerdings ihr Schweigen und ging laut Daily Mail doch zur Polizei. Die fahndet jetzt nach ihrem Horror-Ehemann und seinen Gefolgsleuten. Die malträtierte Inderin wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie sich von den schrecklichen Strapazen erholt.