Kann ein Handy ohne Sim-Karte geortet werden?

Deutschland – Es gibt viele Gründe für eine Handyortung: Wenn das Smartphone verloren oder gestohlen wurde, kann eine schnelle Ortung die Position anzeigen. Viele besorgte Eltern wünschen sich, dass sie immer genau wissen, wo sich ihr Sprössling aufhält. 

Das Kind kann über die Handyortung schnell lokalisiert werden, damit die Sorgenfalten auf der Stirn der Erwachsenen verschwinden. Untersuchungen haben gezeigt, dass Apps zur Handyortung oft bei Ehepartnern eingesetzt werden, um über Fehltritte informiert zu sein. 

Sinnvoll erscheint zudem, ältere Menschen über die Handynummer suchen zu lassen, damit sie im Notfall schnell gefunden werden können. 

© unsplash.com/ nordwood

Zur Ortung wird wahlweise das Navigationssatellitensystem GPS (Global Positioning System) oder der Mobilfunkstandard GSM (Global System for Mobile Communication) genutzt. 

Die auf dem Markt befindlichen Apps geben metergenaue Informationen zum Standort und sind meist kostenlos. Moderne Smartphones haben diese Funktion schon ab Werk eingebaut. 

Die App muss allerdings im Vorfeld aktiviert werden. Dann genügt die Eingabe der Telefonnummer, um eine legale Handyortung in Deutschland durchzuführen.

Wann ist das Handy orten legal?

Die Ortung eines Handys ist zwar in vielen Fällen nützlich, wenn es aber in Überwachung mündet, ist der Schritt in die Illegalität vollzogen. Deshalb regelt das Telekommunikationsgesetz (TKG) die Sachlage dahingehend, dass für die Übermittlung der Standortdaten an Dritte eine „ausdrückliche, gesonderte und schriftliche Erlaubnis“ notwendig ist.

Zudem muss die geortete Person bei jeder Ortung per SMS über den Vorgang informiert werden. Eventuelle Bußgelder gehen zulasten des Betreibers der Ortungsdienste. Keine rechtlichen Probleme entstehen, wenn die Ortung dazu dient, dass eigene Smartphone aufzuspüren!

Eine Grauzone im juristischen Sinne finden wir in der Ortung von Kindern. Hier steht das Recht der Kinder auf informationelle Selbstbestimmung den Schutzrechten und der Fürsorgepflicht der Eltern gegenüber.

Auch manche Firmenchefs möchten immer informiert sein, wo sich ihre Mitarbeiter befinden. In diesem Falle muss das Handy jedoch von der Firma gestellt werden und sich im Betriebseigentum befinden. Außerdem ist der betreffende Mitarbeiter über die Maßnahme transparent zu informieren!

Die beschriebenen Möglichkeiten der Handyortung auf legalem Wege haben eines gemeinsam. Sie funktionieren nur, wenn das Zielhandy mit der SIM-Karte bestückt und eingeschaltet ist.

Handyortung im Off-Modus oder ohne SIM-Karte

Zu diesem Aspekt muss leider gesagt werden, dass dies in der Regel nicht möglich ist. In eingeschränktem Maße funktioniert das, wenn der Besitzer vorher eine Sicherheits-App installiert hat, welche auch ohne Beteiligung der SIM-Karte Signale aussendet. 

Einige Anbieter im Internet versprechen dies durchaus glaubhaft. Inwieweit die technische und rechtliche Umsetzung erfolgen kann, muss im Einzelfall geprüft werden.

Natürlich gibt es andere Wege, das Handy ohne SIM-Karte zu orten. Leider sind diese Möglichkeiten Privatpersonen verschlossen. Die Polizei kann mithilfe der sogenannten IMEI-Nummer jedes Handy weltweit aufspüren. 

Dazu bedarf sie nicht einmal der aktuellen Telefonnummer. IMEI (International Mobile Equipment Identity) ist eine 15-stellige Zahlenfolge, anhand derer sich jedes Smartphone weltweit eindeutig identifizieren lässt. 

Diese steht in der Regel in der Nähe des Akkus und sollte vorher auch aus versicherungstechnischen Gründen notiert werden. Sie kann zudem bei jedem Smartphone mit der Eingabe „#06#“ ins Eingabefeld der Telefonnummer abgefragt werden.

IMEI bei der Handyortung nur beschränkt wirksam

Neben datenschutzrechtlichen Gründen wird die Polizei ein Handy nur wegen Diebstahls allerdings nicht orten. Diese Maßnahme wird von den zuständigen Stellen nur genehmigt, wenn ein schweres Delikt wie Mord vorliegt. 

Bei einem Diebstahl schreitet die Staatsmacht in der Regel nicht ein. Und es gibt noch einen weiteren Grund, warum IMEI nur begrenzt nutzbar ist, um eine Handyortung durchzuführen. Die Nummer ist sehr leicht zu ändern und ein professioneller Dieb weiß über diese Möglichkeit Bescheid. 

Der beste Weg, sich vor Diebstahl des Handys zu schützen, ist und bleibt somit der eigenen Aufmerksamkeit geschuldet!

Titelfoto: unsplash.com/ nordwood


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0