Tram-Zeugen melden sich! Wird der Mord an Stefan M. (†34) nun aufgeklärt?

Nach der Frau mit den blonden Haaren und dem glatzköpfigen Mann mit markantem Schnurrbart sucht die Polizei nach wie vor. Sie befanden sich mit dem Mordopfer Stefan M. in derselben Straßenbahn.
Nach der Frau mit den blonden Haaren und dem glatzköpfigen Mann mit markantem Schnurrbart sucht die Polizei nach wie vor. Sie befanden sich mit dem Mordopfer Stefan M. in derselben Straßenbahn.  © Polizei Leipzig

Leipzig - Im Mordfall Stefan M. (†34) haben sich zwölf Personen nach dem Zeugenaufruf per Bild bei der Polizei gemeldet. Nach zwei Zeugen wird aber noch immer gesucht.

Mit Bildern aus Überwachungskameras einer Straßenbahn der Linie 1 sollten sich 14 Personen bei der Polizei Leipzig melden (TAG24 berichtete). Bis einschließlich Montag haben dies immerhin 12 getan. "Wir bedanken uns bei ihnen und freuen uns, dass sie sich gemeldet haben", sagte Polizeisprecher Uwe Voigt TAG24.

Sie alle waren am 1. Oktober mit dem späteren Mordopfer Stefan M. in derselben Tram, die der 34-Jährige um 22.08 Uhr an der Haltestelle Könneritz-/Stieglitzstraße im Stadtteil Plagwitz verlassen hatte. Zu Fuß lief er zu seinem Wohnhaus in der Eduardstraße 1, vor dem er von einem Unbekannten erstochen wurde.

Über neue Hinweise durch die zwölf nun bekannt gewordenen Zeugen konnte Voigt noch keine Aussage machen. Sie werden in den nächsten Tagen verhört und könnten den Mordfall aufklären.

Nach den Personen auf den Fahndungsbildern 6 und 7 wird jedoch weiter gesucht.

Update, 15 Uhr: Nach Angaben der Polizei haben sich auch die letzten beiden Zeugen inzwischen gemeldet.

Stefan M. wurde am 1. Oktober 2017 vor seinem Wohnhaus in Leipzig-Plagwitz ermordet.
Stefan M. wurde am 1. Oktober 2017 vor seinem Wohnhaus in Leipzig-Plagwitz ermordet.  © Polizei Leipzig
Blumen stehen vor dem Haus in der Eduardstraße 1 im Stadtteil Plagwitz. Hier wurde Stefan M. ermordet.
Blumen stehen vor dem Haus in der Eduardstraße 1 im Stadtteil Plagwitz. Hier wurde Stefan M. ermordet.  © DPA
Polizeitaucher suchten am 29. November die Weiße Elster im Leipziger Stadtgebiet nach Hinweisen zum Mordfall ab.
Polizeitaucher suchten am 29. November die Weiße Elster im Leipziger Stadtgebiet nach Hinweisen zum Mordfall ab.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0