Drama in Leipzig: Mädchen († 16) stirbt an den Folgen des Lkw-Unfalls

Leipzig - Das Mädchen, das am Montagmorgen auf dem Leipziger Innenstadtring von einem Lkw überfahren wurde (TAG24 berichtete), ist an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Die Radfahrerin geriet aus noch ungeklärter Ursache unter den tonnenschweren Lkw. Der Innenstadtring musste auf Höhe des Wilhelm-Leuschner-Platzes stadtauswärts voll gesperrt werden.
Die Radfahrerin geriet aus noch ungeklärter Ursache unter den tonnenschweren Lkw. Der Innenstadtring musste auf Höhe des Wilhelm-Leuschner-Platzes stadtauswärts voll gesperrt werden.  © Nico Zeißler

Das teilte am Nachmittag die Leipziger Polizei mit. Die 16-Jährige fuhr gegen 7.43 Uhr mit ihrem Fahrrad von der Schillerstraße kommend über den Ring. Der 45-jährige Lkw-Fahrer übersah sie aus noch ungeklärten Gründen und erfasste das Mädchen. Es lag mit seinem Rad unter dem tonnenschweren Fahrzeug.

Die Mitarbeiter des Rettungswesens und der Notarzt reanimierten das Unfallopfer minutenlang auf dem Martin-Luther-Ring, doch die Jugendliche verstarb im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer stand unter Schock. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet.

Die Straße war zeitweise für den Verkehr gesperrt, auch der Straßenbahnverkehr war kurzzeitig eingeschränkt.

Die Unfallermittler haben die Untersuchungen aufgenommen und bitten darum, dass Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich melden. Die Telefonnummer lautet 03412552851, alternativ 03412552910.

Minutenlang versuchte das Rettungswesen die Jugendliche zu retten. Leider blieben diese Maßnahmen erfolglos.
Minutenlang versuchte das Rettungswesen die Jugendliche zu retten. Leider blieben diese Maßnahmen erfolglos.  © Nico Zeißler

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0